Tomatensuppe Ae

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Brühe:

  • 2000 g Suppenfleisch Hoch- od. Querrippe
  • 0.5 Stelze; geräuchertes
  • Od.
  • 0.5 Schinkenknochen (geräuchert)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel; angeschwärzt
  • 1 Lorbeergewürz
  • 5 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Thymian (getrocknet)
  • 1 Teelöffel Rosmarin (getrocknet)
  • 1 Knoblauchzehe ungeschält ausgedrückt

Einlage für 3 Liter Brühe:

  • 1 Becher Paradeiser (800g)
  • 200 g Paradeismark
  • 20 Freilandtomaten enthäutet, entkernt u. geviertelt
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • 1 Bund Basilikum; frisches
  • 0.5 Bund Petersilie; frische
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer; wers mag!
  • 0.5 Teelöffel Zucker

Käsebällchen:

  • 250 g Schweizer Gruyère; gerieben od. Appenzeller
  • 1 Eidotter
  • 3 EL Öl

Weitere Einlagen:

  • * nach Lust und Laune
  • Bratwurstbällchen
  • Langkornreis
  • Knoblauchwurst

Aus den Ingredienzien eine klare Suppe machen, das Fleisch zu einem Blattsalat mit Gurken, Paradeiser und Joghurt zubereiten.

Zwiebeln und Knoblauch klitzeklein geschnitten in Öl glasig andünsten.

Die klare Suppe durch ein feines Sieb in den Kochtopf gießen.

Paradeiser aus der Dose (ohne Saft aber entkernt), Tomatenfleisch, Petersilie, Paradeismark und Basilikum dazugeben.

Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Zucker würzen.

Die Suppe sollte eine sämige Konsistenz haben, vielleicht ein klein bisschen mehr Paradeiser- mark hinzfügen.

Alles ohne Deckel 20-25 min auf kleiner Flamme sieden.

Aus dem geriebenen Käse, Ei und Öl eine geschmeidige Menge formen.

Diese dann eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Die Klossmasse am besten vor dem Abkochen der klare Suppe machen.

Die Menge in Scheibchen schneiden und Knödel formen.

Diese 5-6 min vor Kochende in die Suppe Form.

Wer keinen Käse mag, formt Bratwursmasse zu Knödel und lässt diese in den letzten Min. mitköcheln.

Zur Suppe passt am besten Flatenbrot beziehungsweise zur Not auch Langkornreis.

Und genauso ein Gläschen Sekt passt dazu.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tomatensuppe Ae

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche