Tofuknoederl Mit Paprikaragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Knoblauchzehen
  • Salbeiblätter
  • Einige Frische Rosmarinnadeln
  • 400 g Tofu
  • 50 g Pistazienkerne
  • 2 EL Parmesan (frisch gerieben)
  • 1 Ei
  • 1 EL Weizenvollkornmehl
  • Salz
  • Tamarisauce
  • Pfeffer
  • Misopaste für die Suppe

Paprikaragout:

  • Je 1 rote, gelbe und grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Geschälte Fleischtomaten
  • 8 Gewürzmischung oder verschiedene frische Küchenkräuter
  • 1 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Tamarisauce
  • Olivenöl

Den abgetropften Tofu mit einer Gabel fein zerdrücken. Die zerdrückten Knoblauchzehen, den gewaschenen, gehackten Salbei sowie Rosmarin in eine geeignete Schüssel Form. Tofu und Pistazien dazugeben. Mit Parmesan, Ei und Mehl zu einem glatten Teig durchkneten. Zwiebel fein würfelig hacken, die Paprika in feine Streifen schneiden und alles zusammen in Olivenöl anrösten, ein kleines bisschen Wasser dazugeben und alles zusammen al dente weichdünsten.

Den Teig mit Salz, Tamarisauce und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Aus der Menge kleine Knödel formen (ca. 5-6 cm ø).

Aus Wasser und Misopaste nach Packungsvorschrift eine Suppe aufwallen lassen, darin die Tofuknoedel 10 Min. bei schwacher Temperatur gardünsten.

Paradeiser klein schneiden und zum Paprikagemüse Form. Mit Tamarisauce, Salz, Pfeffer, Küchenkräuter und ein wenig Crème fraîche vollenden.

Die Knödel aus der Misosuppe heben und auf aufgeheizten Tellern mit dem Paprikaragout anrichten. Am Tellerrand mit frisch gemahlenem bunten Pfeffer und Kräutern garnieren.

Weisswein

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tofuknoederl Mit Paprikaragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte