Tofubratlinge Mit Sellerie-Möhrengemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 EL Kürbiskerne
  • 40 g Frühlingszwiebeln oder
  • 0.5 Zarte Lauchstange
  • 150 g Tofu
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Ei
  • 50 g Grünkern (fein gemahlen)
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Vollkornbrösel
  • Butterschmalz (zum Braten)

Gemüse:

  • 250 g Stangensellerie
  • 200 g Karotten
  • 4 EL Gemüsesuppe bzw. Wasser
  • Kräutersalz

Sauce:

  • 20 g Dinkel (fein gemahlen)
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 0.5 Gemüsebrühewürfel
  • 40 g Butter
  • 1 EL Crème fraîche
  • 3 EL Petersilie
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • Pfeffer

Die Kürbiskerne in einer Bratpfanne unter Umwenden kross rösten.

Den Porree reinigen, abspülen und grob zerkleinern. Mit dem Tofu und den Kürbiskernen im Blitzhacker fein zermusen und in ein Weitling befüllen.

Die Tofumischung mit der Sojasauce, dem Ei und dem Grümkern zu einer homogenen Menge durchrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und in etwa 30 Min. bei Raumtemperatur bei geschlossenem Deckel ruhen.

In der Zwischenzeit den Sellerie abspülen und reinigen, wenn nötig, harte Fasern auf der Aussenseite der Stangen abziehen. Einige Sellerieblättchen zum Garnieren zur Seite legen. Breite Stangen der Länge nach halbieren, dann in 5 cm lange Streifchen schneiden. Die Karotten sauber abbürsten und in 4 mm dicke Streifchen schneiden. Das Gemüse in der Gemüsesuppe in 10-12 min bei geschlossenem Deckel al dente weichdünsten, mit Salz würzen und mit den Sellerieblättchen überstreuen.

Für die Sauce den Dinkel in einem kleinen Kochtopf unter Umrühren rösten, bis er aromatisch duftet. Er darf aber nicht braun werden lassen. Danach auskühlen.

Die Gemüsesuppe mit dem Dinkel durchrühren. Den Brüh- würfel hinzfügen und unter Umrühren zirka 2 min machen. Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Quirl nach und nach unter die Sauce aufschlagen. Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen. Die Crème fraîche und die Petersilie unterziehen. Die Sauce mit dem Saft einer Zitrone und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Aus der Tofumasse je Person zwei kleine Bällchen formen und in den Vollkornbröseln

panieren. In einer Bratpfanne ein klein bisschen Butterschmalz erhitzen und die Küchlein bei schwacher Temperatur von beiden Seiten gemächlich kross rösten.

Die kalten Tofubratlinge passen auch gut aufs kalte Büffet oder evtl. fürs Picknick. Servieren Sie dazu eine leichte Quarkmayonnaise aus: 1 Eidotter, 2 ein Viertel Esslöffeln Apfelessig, 1 TL mittelscharfem Senf, 5 Esslöffeln kaltgepresstem, unraffiniertem Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl, 3 Esslöffeln Topfen, 3 Esslöffeln Joghurt, 100 g feingewürfelten Gewürzgurken oder evtl. milchsauren Gurken. Mit ausreichend frisch gehackten Kräutern, Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. H Für die Bratlinge:

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tofubratlinge Mit Sellerie-Möhrengemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche