Toffifee Eisknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 12 Stück Toffifee
  • 300 g Frischkäse
  • 80 g Staubzucker
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 100 g Haselnüsse (gehackt)
Sponsored by Powered by Toffifee

Für die Toffifee Eisknödel die Toffifee in einer Küchenmaschine fein mixen, zu kleinen Kügelchen formen und 15 Minuten in den Tiefkühler legen.

Währenddessen den Frischkäse mit dem Zucker, Maisstärke und Vanillemark verrühren.

Aus der Frischkäsemasse kleine Knödel formen und die Toffifee-Kugeln hineindrücken. Die Knödel 15 Minuten in den Tiefkühler legen, danach in den gehackten Haselnüssen rollen.

Erneut zwischen den Händen zu runden Knödeln rollen und weitere 5-10 Minuten in den Tiefkühler legen, dann noch einmal in den Haselnüssen rollen.

Danach sind die Toffifee Eisknödel servierfertig.

Tipp

Die Toffifee Eisknödel im Tiefkühler lagern oder kurz vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen und leicht auftauen lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 6 1

Kommentare31

Toffifee Eisknödel

  1. pinkhair
    pinkhair kommentierte am 01.01.2016 um 09:32 Uhr

    Totale Enttäuschung dieses Rezept! Zuerst hab ich mich bei der Herstellung geärgert weil auch bei mir die Frischkäsemasse total flüssig wurde mit dem Zucker. Habe dann sogar noch ein packerl Topfen dazu gegeben u das ganze dann 30min eingefroren. Hab mit großer patzerei dann die Knödel geformt. Dann war auch der fertige Knödel kein großes geschmackserlebnis weil trotz 45min heraußen stehen lassen der toffifeekern in der Mitte steinhart war. Wir haben eigentlich von allen Portionen das meiste weggeschmissen. Nächstes mal stell ich die toffifee so auf den Tisch. Das hat mehr Sinn u schmeckt wenigstens!

    Antworten
  2. Barbara17
    Barbara17 kommentierte am 12.10.2016 um 12:01 Uhr

    Aus meiner Erfahrung ist es bei Frischkäse wichtig, daß es ein vollfetter (Philadelphia oder desgleichen) ist, weil alle anderen zuviel Wasser/Feuchtigkeit beinhalten. Dann ist es auch noch wichtig, daß die Zutaten nicht mit großer Geschwindigkeit mit dem Mixer verrührt wird, sondern so langsam wie möglich, am besten den Frischkäse zuerst (wie Butter) zerrühren und den Zucker langsam zufügen. Das Mischen von Frischkäse und Zucker hat die total gegensätzliche Wirkung, daß die Mischung dünner und nicht dicker wird. Also ist große Vorsicht geboten. Gutes Gelingen!

    Antworten
    • kassandra306
      kassandra306 kommentierte am 12.02.2016 um 08:20 Uhr

      und ist weniger Arbeit ;-) Danke für die hilfreiche Info!

      Antworten
  3. Fani1
    Fani1 kommentierte am 10.11.2015 um 09:15 Uhr

    Wahnsinn! Das schaut super aus!

    Antworten
  4. Rene11
    Rene11 kommentierte am 07.11.2015 um 17:22 Uhr

    Klingt gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche