Toblerone-Zupfkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 3 EL Mandeln (gehobelt, oder Mandelsplitter)

Für den Teig:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Stück Frischgerm
  • 1 großes Ei
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 120 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Schuss Rum
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für die Fülle:

  • 1/2 Pkg. Frischkäse (natur oder Topfen mager)
  • 8-10 Stück Toblerone (Minis)

Für die Sauce:

  • 1 Tasse Rohrzucker
  • 1/2 Tasse Butter
  • 2 TL Zimt

Für den Toblerone-Zupfkuchen zuerst den Germteig herstellen. Dazu das Dinkelmehl in eine große Schüssel sieben, eine Prise Salz untermischen und gut verrühren.

In die Mitte eine Mulde machen und die Frischgerm hineinbröseln. Mit 1 TL Zucker und etwas lauwarmer Milch ein Dampfl ansetzen und gehen lassen. Nach der Gehzeit mit den restlichen Zutaten (Ei, Öl, restlicher lauwarmer Milch und Rum) verrühren und den Teig wieder an einem warmen Ort rasten lassen.

Einstweilen die Zutaten für die Fülle und die Sauce vorbereiten. Für die Sauce geschmolzene Butter, Zimt und Rohrzucker miteinander schön cremig vermixen. Eine flache Auflauf- oder Kuchenform ausfetten und die Mandeln auf den Boden streuen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Nun den Germteig in gleich große Stücke teilen. Jeweils ein Stück flach drücken, 1 Stückchen Toblerone und etwas Frischkäse hineinlegen und zu einer Kugel formen bzw. drehen. In die gefettete und mit Mandeln bestreute Form legen.

Diesen Vorgang mit allen restlichen Stücken wiederholen. Zum Schluss die Sauce darüber leeren. Im Backrohr bei 175°C Heißluft, ca. 30-35 Minuten backen. Herausnehmen, 10 Minuten in der Form umgestürzt rasten lassen. Den Toblerone-Zupfkuchen noch warm genießen.

Tipp

Beim Toblerone-Zupfkuchen kann ruhig im Teig Zucker eingespart werden, da in der Sauce ausreichend Zucker verwendet wird und auch die Fülle süß ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 1

Kommentare8

Toblerone-Zupfkuchen

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 21.04.2016 um 11:48 Uhr

    Sollte mit Ferrero Roche oder Raffaelo auch klappen?!

    Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 21.04.2016 um 14:19 Uhr

      Denke schon, bloß den Frischkäse wurde ich weglassen oder ersetzen

      Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 10.03.2016 um 10:42 Uhr

    Eine gute Idee....

    Antworten
  3. michi2212
    michi2212 kommentierte am 20.11.2015 um 09:35 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche