Toast Louis Armstrong

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 lg Paradeiser
  • 250 g Champignons
  • 1 sm Zwiebel
  • 400 g Schweinefleisch (geschnetzelt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter ((1))
  • 100 ml Weisswein
  • 200 ml Rahm
  • 1 Teelöffel Butter (weich (2))
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 3 Zweig Oregano
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Scheiben Toastbrot
  • 2 EL Butter ((3))

Das Backrohr auf fünfundsiebzig Grad vorwärmen. Eine Platte mitwärmen.

Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, von der Schale befreien, diagonal halbieren, entkernen und würfelig schneiden. Die Champignons trocken putzen und in Scheibchen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und klein hacken.

Das Geschnetzelte mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In Portionen in dem heißen Butterschmalz jeweils zwei Min. herzhaft anbraten. Sofort in die vorgewärmte Platte Form und bei fünfundsiebzig Grad derweil dreissig bis fünfundvierzig Min. nachgaren.

Die Butter (1) zum Bratensatz Form und zerrinnen lassen. Zwiebel und Champignons beigeben und unter Wenden andünsten. Mit dem Weisswein löschen. Auf 50 ml (bei 4 Portionen) kochen. Den Rahm beigeben und alles zusammen noch mal ein kleines bisschen reduzieren.

Weiche Butter (2) und Mehl mit einer Gabel zusammenkneten. In die kochende Sauce Form und noch so lange machen, bis sie leicht bindet. Oreganoblättchen hacken und am Schluss zur Sauce Form. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Kurz vor dem Servieren in einem separaten Pfannchen das Olivenöl erhitzen. Die Paradeiser beigeben. Den Knoblauch ausdrücken und dazugeben, die Paradeiser mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und nur gerade noch anderthalb bis zwei Min. weichdünsten.

In einer beschichteten Pfanne je 4 Brotscheiben auf einmal je in der Hälfte der Butter (3) auf beiden Seiten hellbraun rösten. Auf Teller Form. Das Geschnetzelte in die Champignonsauce Form. Auf den Toastscheiben gleichmäßig verteilen und mit den heissen Tomatenwürfeln garnieren.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Toast Louis Armstrong

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche