Tiroler Schlipf- oder Schlutzkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Spinat
  • 100 g Butter
  • Pfeffer
  • Muskat (gerieben)
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 100 g Emmentaler (gerieben)

Aus dem Mehl, 3 Eiern und dem Salz einen geschmeidigen Nudelteig machen und 20 min, in ein Geschirrhangl eingeschlagen, ruhen.

In der Zwischenzeit den Spinat auslesen, gut abspülen und in einem Kochtopf mit wenig Wasser kurz machen, bis die Blätter zusammen fallen, dann abschütten, abrinnen, gut auspressen und feinhacken.

In einer Bratpfanne 2 EL Butter heiß werden, den Spinat hinzfügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (frisch gerieben) gut würzen und bei mittlerer Hitze gut rösten, dabei umrühren, damit die Flüssigkeit verdampfen kann, ohne dass das Gemüse anbrennt. Zum Auskühlen auf einen großen Teller Form. Die übrige Butter in einem Pfännchen zerrinnen lassen und warm stellen. Den Schnittlauch abspülen und in feine Rollen schneiden.

Den Nudelteig in 4 Portionen teilen, 3 davon nochmal in das Geschirrhangl einschla- gen. Das übrige Stück möglichst dünn auswalken, dann mit einer runden Ausstechform beziehungsweise einem Glas von 8 cm ø Kreise ausstechen. Mit einem TL kleine Portionen Spinat auf der unteren Hälfte so gleichmäßig verteilen, dass ein Rand von knapp 1 cm frei bleibt.

Das letzte Ei trennen, das Eiklar mit einem EL Wasser mixen, die Ränder der oberen Teighälften damit bestreichen und zu Taschen schliessen, dabei den Rand in der Mitte leicht glatt drücken. Danach die Berliner der Reihe nach in die linke Hand nehmen, mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand die Ränder genau zusammendrücken und auf ein bemehltes Geschirrhangl legen.

Wenn alle Berliner fertig sind, in einem großen Kochtopf mit viel kochend heissem Salzwasser in 10 min gardünsten, dann mit dem Schaumlöffel herausnehmen. Auf vorgewärmte Portionsteller gleichmäßig verteilen, mit der geschmolzenen Butter, dem Käse und dem Schnittlauch zu Tisch bringen.

Im Pustertal verwenden manche Bäürinnen statt Spinat genauso passierte Erdäpfeln mit viel Schnittlauch und in Butter gebratene Zwiebeln als Füllung.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tiroler Schlipf- oder Schlutzkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche