Tiroler Rinderfilet mit Kartoffelherzen und Serviettenknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stk Kartoffeln (große fest kochend)
  • Basilikumblätter

Für das Rinderfilet:

  • 2 Stk Schalotten
  • 2 Stk Knoblauchzehe
  • 500 g Tiroler-Bio-Rinderfilet (beste Qualität)
  • Butterschmalz
  • Salz
  • 4 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Pfeffer

Für die Serviettenknödel:

  • 250 g Laugenbrot (hart oder Laugenbrezel)
  • 1 Stk Ei
  • 100 ml Milch
  • 1 Stk Schalotte
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Alufolie
  • Frischhaltefolie
  • Pfeffer

Für die Zwiebelsauce:

  • 2 Stk Zwiebeln (rot)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 TL Honig
  • 2 Stk Knoblauchzehe
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 200 ml Rotwein
  • 1 EL Balsamico
  • 300 ml Rinderbrühe
  • Olivenöl
  • Salz
  • 1 Stk Karotte (für die Pfeile)

Für den Tirolen Rinderfilet mit Kartoffelherzen und Serviettenknödel das Rinderfilet vorbereiten. Den Ofen auf 110°C vorheizen. Schalotten halbieren, Knoblauchzehe leicht andrücken.

Das Rinderfilet in dem heißen Butterschmalz von allen Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian, Rosmarin, Schalotten und Knoblauch zugeben und alles kurz weiterbraten. Die Zutaten auf ein mit Alufolie ausgelegtes Blech geben und im Ofen auf der mittleren Schiene 30-50 Minuten garen.

Für die Serviettenknödel die Schalotten sehr fein würfeln. In einer Pfanne dünsten und in eine Schüssel geben. Das Laugenbrot grob würfeln zu den Schalotten geben. Ei mit Milch verquirlen. Mit den Gewürzen abschmecken und zu dem Laugenbrot geben, durchrühren und ziehen lassen.

Die Knödelmasse auf die Frischhaltefolie geben, eine Wurst formen und mit der Alufolie umwickeln. Ca. 25 Minuten in kochendem Wasser garen.

Für die Zwiebelsauce Zwiebeln halbieren in feine Ringe schneiden und nochmals halbieren. In Olivenöl braten, Rosmarin Nadeln abstreifen, fein hacken. Den Knoblauch pressen und mit dem Honig zu den Zwiebeln geben, gelegentlich umrühren.

Die Zwiebeln mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und mit Rotwein ablöschen. Einkochen, den Balsamico zugießen und verrühren. Die Rinderbrühe zufügen und unter Rühren sämig eindicken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden mit einem Herzausstechen Herzen ausstechen. Die Kartoffeln kochen und mit einem Karottenpfeil servieren.

 

Den Tirolen Rinderfilet mit Kartoffelherzen und Serviettenknödel servieren.

Tipp

Der Tiroler Rinderfilet ist eine ideale Hauptspeise für ein Valentinstag-Essen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 0 0

Kommentare8

Tiroler Rinderfilet mit Kartoffelherzen und Serviettenknödel

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 20.12.2015 um 11:06 Uhr

    Gediegenes Rezept.

    Antworten
  2. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 15.10.2015 um 09:05 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. graue Katze
    graue Katze kommentierte am 28.05.2015 um 07:57 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  4. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 10.03.2015 um 07:38 Uhr

    lieb, ein Valentinsessen

    Antworten
  5. minikatze
    minikatze kommentierte am 21.02.2015 um 06:57 Uhr

    Sehr lecker!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche