Ticka-Henderl mit Raita - Rainer Strobel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Hähnchenbrustfilets mit Haut a ca 150 g
  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöf. Olivenöl
  • Salatblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Marinade:

  • 1 Kl. Stück frischer Ingwer abgeschält gehackt
  • 2 Knoblauchzehen abgeschält gehackt
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 0.5 Teeloef. Chili-Gewürz
  • 0.5 Teeloef. Koriander gemahlen
  • 0.5 Teeloef. Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Esslöf. Paradeismark
  • 100 g Vollmilchjoghurt

Raita:

  • 0.5 Salatgurke
  • 0.5 Teeloef. Koriander gemahlen
  • 0.5 Teeloef. Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Kl. Stück frischer Ingwer abgeschält gehackt
  • 250 g Vollmilchjoghurt
  • Salz
  • Pfeffer

Am Tag vorher: Knoblauch, Chili-Gewürz, Ingwer, Paradeismark, Kreuzkümmel, Koriander und Saft einer Zitrone in einer Backschüssel Form und mit dem Joghurt zu einer glatten Marinade rühren. Die Hähnchenbrustfilets darin eine Nacht lang im Kühlschrank einmarinieren [1].

Für die Raita: Gurke abschälen, halbieren, die Kerne ausstreichen und das Fruchtfleisch fein reiben. Kreuzkümmel und Koriander kurz in einer Bratpfanne ohne Fett kurz und vorsichtig anrösten: dabei gut aufpassen, dass nichts anbrennt! Joghurt mit Gurke, Gewürzen und Ingwer mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Gut abkühlen.

Zwiebel von der Schale befreien und in feine Ringe schneiden. Backrohr auf 170 Grad (Umluft: 150 Grad /Gasherd: Stufe 2) vorwärmen.

Zwiebelringe in eine feuerfeste Form Form, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. Die marinierten Hähnchenbrustfilets darauf legen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und die Marinade darüber gießen. mit Salz würzen und

fünfzehn min im aufgeheizten Herd gardünsten.

Die Hähnchenbrustfilets aufschneiden und auf Salatblättern anrichten. Mit Zitronenecken garnieren und mit Raita zu Tisch bringen.

[1] Wichtig: hier darf noch kein Salz zugegeben werden! Erst bei dem Braten wird gesalzen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ticka-Henderl mit Raita - Rainer Strobel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche