Thunfischsteak

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Würzgarnitur:

Für das Thunfischsteak Rosmarin von den Zweigen rebeln und mit Lorbeerblättern sowie Pfefferkörnern am besten in einem Mörser zerstoßen (oder fein schneiden und die Körner andrücken). Olivenöl zugeben, kräftig mit Salz würzen und die Thunfischsteaks darin mindestens 1 Stunde marinieren.

Eine Pfanne stark erhitzen und die abgetropften, aber noch öligen Thunfischsteaks darin kräftig anbraten. Wenden und auf dieser Seite ebenfalls braun an- und auf den gewünschten Garpunkt fertig braten. (Thunfisch sollte keinesfalls ganz durchgebraten werden, da er sehr rasch trocken wird. Die Palette reicht von innen noch völlig roh bis zartrosa, wobei das Fleisch innen durchaus lauwarm sein darf. Beim Druck auf das Filet, sollte sich der Fisch noch weich und elastisch anfühlen. Ungefähre Richtzeit: 4–8 Minuten, je nach Stärke, am besten beidseitig kurz anbraten und in Alufolie gehüllt rasten lassen.)

Für die Würzgarnitur währenddessen Knoblauch, Kapern sowie das Sardellenfilet fein hacken. Mit Pesto, frisch gehackten Kräutern und etwas Olivenöl vermischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Thunfischsteaks anrichten und die Würzgarnitur darauf verteilen.

Zu dem Thunfischsteak passt Polenta und Tomatensalat.

Tipp

Der Biersommelier empfiehlt: ein India Pale Ale

„Oftmals wird gesagt, dass zu einem Fischgericht immer ein Pils passe. Dem ist aber nicht so. Gerade fette, ölreiche Fische, wie beispielsweise der Thunfisch, vertragen kein bitteres Bier, da sie sonst metallisch schmecken und der Genuss dahin ist. Hier mache ich jedoch eine Ausnahme: Ich empfehle zum Thunfischsteak, gerade weil das Rezept mit einer starken Würzgarnitur ausgestattet ist, ein exotisches India Pale Ale. Dieses obergärige Vollbier eignet sich hervorragend, um den Gaumen dank intensiver Hopfenaromen wieder „freizuspülen“.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 11 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare58

Thunfischsteak

  1. Arup
    Arup kommentierte am 19.03.2016 um 12:50 Uhr

    Liebe Kochfreunde,auch wenn ich mich eingeloggt habe, d.h. angemeldet bin, dann muss ich, um das Rezept ausdrucken zu lassen, da klicken und da klicken, und irgendwelche Dinge freigeben. Und klappt nicht. Ich kenne kein Portal, wo es so schwierig bis unmöglich ist.MfGArup

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.03.2016 um 12:21 Uhr

      Lieber Arup, damit Sie Rezepte ausdrucken können, bitte einfach Pop-Ups für ichkoche.at zulassen und den Ad-Blocker deaktivieren. Dann auf das Druckersymbol klicken, auf einen Partner-Banner klicken und schon erscheint das Rezept im PDF-Format zum Ausdrucken. Falls wir Ihnen sonst irgendwie weiterhelfen können, freuen wir uns über eine E-mail an office@ichkoche.at! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 01.02.2016 um 12:17 Uhr

    sehr fein .. und der Fisch ist für mich perfekt gebraten .. wüsste bitte nur gerne was mit dem 1 EL Pesto gemeint ist ?? was für ein Pesto .. Genovese - Basilikum - Oregano ??

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 02.02.2016 um 15:01 Uhr

      Liebe lsfabian, für das Rezept können Sie jedes beliebige Pesto verwenden! Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. alex64
    alex64 kommentierte am 27.12.2015 um 19:11 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche