Thunfisch-Sandwich mit Wachteleiern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 8 Stück Weißbrot (große Scheiben, entrindet und weich, Kastenbrot oder Sandwichwecken)
  • 8-12 Stück Wachteleier (frische, ersatzweise gekochte, eingelegte Wachteleier )
  • 200-250 g Thunfisch (in Öl)
  • 1/2 TL Pfefferkörner (grün, und/oder 1/2 TL zerdrückte Kapern)
  • Zitronensaft (nach Belieben)
  • Mayonnaise (nach Geschmack)
  • Salz (nach Belieben)
  • Pfeffer (nach Belieben)

Für das Thunfisch-Sandwich mit Wachteleiern zuerst die Wachteleier in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten hart kochen. Unter kaltem Wasser abkühlen lassen und schälen.

Thunfisch mit etwas Öl sowie einem kräftigen Spritzer Zitronensaft aufmixen oder mit einer Gabel zerdrücken und gut durchrühren. Etwas Mayonnaise, Kapern und/oder grüne Pfefferkörner einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun alle Weißbrotscheiben mit Thunfischcreme bestreichen. Die Wachteleier der Länge nach halbieren, auf vier Brotscheiben verteilen und mit den restlichem Weißbrot abdecken.

Thunfisch-Sandwiches diagonal oder der Breite nach einmal durchschneiden und anrichten.

Sofort servieren, damit die Thunfisch-Sandwiches mit Wachteleiern nicht antrocknen.

 

Tipp

Thunfisch-Sandwich mit Wachteleiern kann auch noch verfeinert werden, indem gekochte Maiskörner, Paprikastreifen oder Chilischoten in die Thunfischmasse eingerührt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 6 1

Kommentare14

Thunfisch-Sandwich mit Wachteleiern

  1. powerqualle
    powerqualle kommentierte am 07.04.2016 um 22:22 Uhr

    mach ich mir auch mal, aber mit Hühnerei

    Antworten
  2. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 11.10.2015 um 21:47 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 31.08.2015 um 08:03 Uhr

    gut

    Antworten
  4. rickerl
    rickerl kommentierte am 28.06.2015 um 16:41 Uhr

    Lecker

    Antworten
  5. Tennismädel
    Tennismädel kommentierte am 15.06.2015 um 08:11 Uhr

    Super, auch ohne die teuren Wachteleier.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche