Thüringer Topfbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Schweineschnauze, -ohren, herz, -nieren
  • Salz
  • 1 Lorbeergewürz
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Zwiebel
  • 60 g Lebkuchenbrösel
  • 30 g Mehl
  • 3 EL Powidl
  • 1 EL Essig; evt. mehr
  • 2 Teelöffel Zucker
  • Pfeffer

Fleisch vorbereiten und spülen, mit Salz und Gewürzen in den Kochtopf Form, Wasser auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist, aufwallen lassen und bei schwacher Temperatur gardünsten. Kochsud durch ein Sieb Form, Lebkuchen hineinstreuen, Mehl mit ein kleines bisschen kaltem Wasser anrühren, mit klare Suppe auffüllen, zur Suppe Form und 15 Min. herzhaft durchkochen. Powidl hineinrühren, die Sauce mit Salz, Essig, Zucker und Pfeffer säuerlich pikant nachwürzen. Das Fleisch kurze Zeit in der Sauce ziehen.

Anmerkung des Autors: Ein Schlachtfestgericht, das entgegen der traditionellen Bezeichnung nicht gebraten, sondern gekocht wird. Die dazugehoerige Sauce bekommt ihren besonderen Pfiff durch die Zugabe von Powidl und Lebkuchen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thüringer Topfbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche