Thüringer Knödel mit Rotkraut und Rindsrouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rindsrouladen:

  • 4 Rindschnitzel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • 100 g Durchwachsenen Speck (in Stifte geschnitten)
  • 1 Essiggurken
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 40 g Fett
  • 100 g Geschnittene Zwiebel
  • 500 ml Rindssuppe
  • 250 ml Rotwein

Thüringer Klösse:

  • 750 g Erdapfel (roh)
  • 400 g Erdäpfeln (gekocht)
  • Salz
  • 3 EL Erdäpfelmehl
  • Semmel bzw. Weissbrot
  • 20 g Butter

Rotkraut:

  • 1 Rotkraut
  • Wasser
  • 2 Äpfel (gerieben)
  • Fett
  • Pfeffer
  • Salz
  • Essig
  • Zucker
  • 500 ml Rotwein
  • Eventuell ein wenig Mehl zum Binden

100 Min., aufwändig Die rohen Erdäpfeln abschälen, raspeln und trocken pressen (Leinenbeutel und Entsafter beziehungsweise Presse). Gekochte Erdäpfeln abschälen, durch ein Sieb pressen beziehungsweise stampfen. Daraus einen dünnen Wasserkartoffelbrei bereiten, mit Salz würzen und derweil mit dem Quirl aufschlagen bis keine vorhanden Klumpen sind. Brei zum Kochen bringen.

Später die trockenen Kartoffelspäne mit ein wenig Erdäpfelmehl binden, mit Salz würzen, dann den kochenden dünnen Erdäpfelpüree darüber schwappen, rühren und durchkneten bis alles zusammen gebunden ist.

Weissbrotwürfel mit Butter goldgelb rösten.

In einem Kochtopf Salzwasser aufwallen lassen, Knödel mit kaltem Wasser auf der Hand formen, in die Mitte die Brotwürfel. Knödel in das kochende Wasser Form. Sobald die Knödel an der Oberfläche schwimmen nicht mehr machen, aber 20 Min. ziehen.

Für das Rotkraut:

Rotkraut hobeln oder schneiden, alle anderen Ingredienzien dazugeben und im offenen Kochtopf zirka 20 min gardünsten.

Für die Rouladen:

Fleisch klopfen, auf einer Seite mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen, abwechselnd mit Speckstreifen, Gurkenstreifen und Petersilie belegen. Zu Rouladen rollen, mit Spiessen oder evtl. Spagat fixieren. In ein wenig Öl anbraten, dabei den übrigen Speck rösten, die Zwiebel beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Rotwein löschen mit Suppe aufgiessen und zirka 60 min bei geschlossenem Deckel weich dünsten.

Rindsrouladen mit Saft auf Tellern anrichten, mit Knödel und Rotkraut zu Tisch bringen.

Weintipp:

Klaus Wagner, Sommelier im Landhaus Bacher, spricht über die Ried Klaus

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Thüringer Knödel mit Rotkraut und Rindsrouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche