Thailändisches Fisch-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 600 g Thunfisch-, Snapper- oder Barschfilet
  • 1 Karotte
  • 1 Pak-Choi (oder anderen Blattkohl)
  • 2 Paradeiser
  • 10 ml Erdnussöl
  • 1 EL Thai-Currypaste
  • 2 EL Sojasosse
  • 1 Becher Dickfluessige Kokosmilch
  • 100 g Mungobohnensprossen
  • Koriander (Blätter)

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Den Fisch ca. 2 cm große Würfel schneiden und getrennt bereithalten. Karotten von der Schale befreien und in feine Scheibchen hobeln. Den festen Teil des Kohls in zarte Streifen schneiden, den weichen grünen Teil in grobe Stückchen schneiden. Paradeiser vierteln und entkernen.

In einem großen Wok oder evtl. anderen großen Bratpfanne das Öl erwärmen. Je nach gewünschter Schärfe ein wenig Thai-Curry-Paste in den Wok Form.

Die Fischwürfel hinzfügen (es können genauso andere Fische verwendet werden, sie müssen allerdings sehr festfleischig sein) und in der Currypaste 1-2 Min. rösten.

Karottenscheiben und die festen Kohlstreifen dazugeben (verwendet man noch anderes Gemüse wie z.B. Paprika, Brokkoli bzw. Kaiserschoten geputzt und zurecht geschnitten, nun ebenfalls dazugeben) und 1-2 Min. weitergaren. Sojasosse und Kokosmilch mit einem Löffel nach und nach hinzufügen, bis sich eine sämige Soße bildet. Als nächstes die Paradeiser, Mungobohnensprossen, grünen Kohlblätter sowie den Koriander hinzufügen. Kurz erwärmen und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Dazu gibt s einen Wohlgeruch- oder evtl. Basmatireis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thailändisches Fisch-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche