Thailändisches Curryhuehnchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Chilis (getrocknet)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 piece Frische Ingwerwurzel in etwa walnussgross
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zimtstange oder evtl.
  • 0.5 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 6 Pfefferkörner
  • Muskat
  • 6 Korianderkörner
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Paradeismark
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 3 EL Maizena (Maisstärke)
  • 7 EL Dicke Kokosmilch aus Dose oder Päckchen
  • 100 g Schlagobers
  • 2 Teelöffel Hühnersuppe (Instant)
  • 2 EL Fisch- oder Austernsauce
  • 1 Bund Thailändisches Basilikum (oder normales)
  • Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Zucker

Die Chilischoten entkernen und in 2 El heissem Wasser einweichen. Anschließend abrinnen und kleinschneiden, das Einweichwasser aufheben.

Knoblauch, Ingwer und Zwiebel von der Schale befreien und würfeln. Zimt (die Zimtstange in Stückchen zerbrechen), Koriander, Pfefferkörner, Muskatnuss und Kreuzkümmel in einer trockenen Bratpfanne rösten, bis sie intensiv duften.

Die gerösteten Gewürze mit den Zwiebel, Knoblauch, Chilis und Ingwer im Handrührer zermusen, dabei tropfenweise von dem Einweichwasser, das Pflanzenöl und Paradeismark dazugeben, bis die Mischung kremig ist.

Hähnchenbrustfilets abspülen, mit Küchenpapier abtrocknen und in Würfel schneiden (in Thailand isst man mit Gabel und Löffel, darum wird das Fleisch vorher zerkleinert). In Maizena (Maisstärke) auf die andere Seite drehen. In einem Kochtopf (oder im Wok) die Kokosmilch mit Schlagobers und knapp 1/4 l Wasser aufwallen lassen, der Suppenwürfel einstreuen. Die Hähnchenstücke in die Kokossahne rühren.

Bei mittlerer Hitze 5-7 min leicht wallen. Anschließend die Gewürzpaste untermengen. Mit Zucker, Salz, Fischsauce und Saft einer Zitrone nachwürzen. Nochmals 5 min leicht wallen. In der Zwischenzeit das Basilikum abspülen, die Blättchen abzupfen und in schmale Streifen schneiden. Das fertige Henderl-Curry mit Basilikum garniert zu Tisch bringen.

Dazu passt Basmati- oder Langkorn-Langkornreis.

Tipps:

Die Kräutermischung kann ebenso mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer im Mörser zerstampft werden.

Die Kokosmilch neutralisiert die Schärfe. Wenn Sie sie nicht aufbewahren (es gibt sie oft im Asienregal von gut sortierten Supermärkten), dann mehr Schlagobers nehmen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thailändisches Curryhuehnchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche