Thailändische Süßkartoffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Chili (rot)
  • 2 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Teelöffel Koriander
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 5 Curryblätter (frisch)
  • 1 Prise Cardamon (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Paradeismark
  • 100 ml Orangensaft
  • 2 Esslöffel Kokosnussmilchpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Thailändischen Süßkartoffeln erst die Süsskartoffeln über einem Dampfgareinsatz in einem Topf weichkochen.

Abschrecken, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in dem Sesamöl glasig anbraten.

Die in feine Ringe geschnittene Chili und sämtliche Gewürze dazu geben und unter ständigem Rühren mit anbraten. Vorsicht, nicht zu viel Hitze, sonst werden sie bitter.

Nun das Paradeismark ebenfalls ein bisschen mit anrösten.

Danach mit dem Orangensaft ablöschen und einmal aufkochen lassen. Hitze reduzieren.

Das Kokosnussmilchpulver unterrühren und die Sauce ein bisschen eindicken lassen.

Die Süßkartoffeln dazu geben und vorsichtig durchrühren, so dass sie nicht zu sehr zerfallen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die thailändischen Süßkartoffel sollten noch ein wenig in der Sauce durchziehen können, bevor sie serviert werden.

Tipp

Die thailändischen Süßkartoffel machen als zweite Beilage, z.B. neben Basmatireis, bei einem Thailand Abend einen guten Eindruck.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thailändische Süßkartoffeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche