Thai-Tofu-Bratpfanne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 375 g Fester Tofu (im Stück)
  • 5 EL Sojasauce
  • 6 EL Chilisauce (süss-pikant)
  • 500 g Paprikas
  • 4 Jungzwiebel
  • 150 g Shiitake-Schwammerln
  • 20 g Ingwer (Wurzel)
  • 1 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Heller Saucenbinder
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.5 Bund Basilikum
  • 4 Minze

Tofu in 1-2 cm dicke Würfel schneiden und mit 2 El Soja- und 2 El Chilisauce einmarinieren. Paprikas vierteln, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln reinigen, das Weisse und Hellgrüne in Ringe schneiden. Shiitake-Schwammerln halbieren.

Ingwer von der Schale befreien und fein raspeln, Knoblauch fein würfeln. Beides mit Gemüsesuppe, 3 El Sojasauce und 4 El Chilisauce durchrühren. Öl in einer großen, beschichteten Bratpfanne erhitzen. Tofu auf Küchenrolle legen und abtrocknen. M heissen Öl kross rösten und herausnehmen.

Paprika und Shiitake-Schwammerln in das heisse Öl Form und 8 Min. rösten. Frühlingszwiebeln dazugeben und weitere 2 Min. rösten. Tomwuerfel und Sojasaucen-Mischung dazugeben, einmal zum Kochen bringen und mit Saucenbinder binden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Basilikum- und Minzeblättchen grob hacken und darüberstreuen. Dazu passt Basmati-Langkornreis. Dieses Gericht lässt sich genauso sehr gut im Wok kochen. Statt Natur-Tofu können Sie genauso geräucherten Tofu, Schwammerl- beziehungsweise Kräutertofu verwenden.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Thai-Tofu-Bratpfanne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche