Thai-Curry mit Süsskartoffeln und Fisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 3 Stiele Zitronengras in jeweils 3 Stückchen zerteilt und zerdrückt
  • 3 (Kafir-)Limettenblätter entstielt in Streifchen geschnitten
  • 500 g Kürbis
  • 500 g Süsskartoffeln Beide abgeschält in 3cm großen Würfel geschn.
  • 500 g Lachsfilet, ohne Haut in 3cm Stückchen geschnitten
  • 500 g Rohe Riesengarnelen abgeschält, der Länge nach halbiert dabei entdarmt
  • Pak Choi o. Mangold o. Chinakohl in Streifchen geschnitten
  • 400 ml Kokosmilch (aus der Dose)
  • 1.5 EL Thai-Currypaste Gelbe Paste, Masse anpassen
  • 350 ml Fischfond
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Zucker
  • 0.5 Teelöffel Kurkuma
  • 0.5 Limette (Saft davon)
  • Koriandergrün

Kokosmilchdose nicht schütteln, öffnen und die dickere Schicht mit einem Löffel in einen Kochtopf/Wok Form und mit der Currypaste aufwallen lassen.

Die übrige Fischsauce, Kokosmilch, Fischfond, Limettenblätter, Zucker, Zitronengras und Kurkuma unter Rühren hinzfügen (nachwürzen nicht nötig, da die Fischsauce genügend Salz bringt). Kürbis und Süsskartoffeln zirka Fünfzehn Min. darin al dente gardünsten (*).

Lachs und Krebsschwänze hinzufügen und weitere vier bis fünf Min. gardünsten, dann Pak Choi (auch: Mangold/Chinakohl) unterziehen und zusammen fallen.

Den Limettensaft dazugeben und mit frisch gehacktem Koriandergrün bestreut anrichten.

(*) Kann bis hier ruhig im voraus zubereitet, und im letzten Augenblick wiederholt aufgewärmt werden.

Tipp: Wer keinen Koriander mag, kann ihn auch weglassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thai-Curry mit Süsskartoffeln und Fisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche