Teufelsbraten mit Küchenkräuter-Chili-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 Grosser Zweig Rosmarin
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Olivenöl
  • 800 g Schweinsnierstück; Masse anpassen
  • 1 EL Senf
  • Salz

Sauce:

  • 150 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 50 ml Weissweinessig
  • 3 EL Tomatenketchup
  • Tabasco
  • 1 Chilischote
  • 2 lg Schalotten
  • 2 Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Knoblauch von der Schale befreien und mit Petersilie sowie Rosmarin klein hacken. Chilischote entkernen und in feinste Würfelchen schneiden. Alle Ingredienzien mit dem Olivenöl zu einer Paste vermengen.

Den Fettdeckel des Schweinsnierstückes wegschneiden. Das Fleisch mit Senf einreiben und leicht mit Salz würzen. In eine feuerfeste geben legen und die vorbereitete Paste auf die Oberseite des Fleisches aufstreichen.

Den Braten im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil zirka vierzig min rösten.

Für die Sauce Öl, Essig, Tomatenketchup und Tabasco durchrühren. Chilischote entkernen und klein hacken. Schalotten abschälen und klein hacken. Schnittlauch in Rollen schneiden. Alles zur Sauce Form und mit Salz sowie Pfeffer nachwürzen.

Zum Servieren das Fleisch in schmale Tranchen aufschneiden und mit der Küchenkräuter-Chili-Sauce anrichten.

Tipp: Das Fleisch kann lauwarm beziehungsweise abgekühlt genossen werden. Am Vortag gegartes Fleisch im Kühlschrank behalten und vor dem Essen gut eine Stunde Raumtemperatur annehmen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Teufelsbraten mit Küchenkräuter-Chili-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche