Teufels-Eier

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 6 Eier (hartgekocht)
  • 1 Anaheim-Chilischote; (*) ge röstet, enthäutet, Samen u. Scheidewände entfernt u. in Würfel geschnitten
  • 2 EL Jungzwiebel; fein ge hackt
  • 2 EL Monterey-jack-Käse; (*) ge rieben oder fein geraspelt
  • 2 EL Taco-Sauce (siehe gesonder tes Rezept)
  • 2 EL Majo
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Zum Garnieren:

  • 24 Streifchen rote Paprika; geröstet Oder Pimiento (eingelegte milde Peporoni aus dem Glas)

(*) Ein Rezept ergibt 12 Eihälften.

Die Eier von der Schale befreien und in Längsrichtung halbieren. Die Eidotter in eine ausreichend große Schüssel Form, das Eiklar auf eine hübsche Platte anrichten. Die Eidotter mit einer Gabel zerdrücken, die übrigen Ingredienzien, ausser der Garnitur, unterziehen. Die Eiweisshälften damit befüllen und leicht anhäufen. Jede Eihälfte mit 2 Paprika- oder Pimientostreifen garnieren und auf der Stelle auftragen oder bis zum Servieren abgekühlt stellen.

(*) Anaheim: Leuchtendgrüne Chilischote von etwa 15 cm Länge, häufig genauso long green (lange Grüne) beziehungsweise California chili genannt. Die Anaheim wuchs ursprünglich in Süd-Kalifornien und ist mit der grünen New-Mexiko-Chili- schote verwandt. Grüne Anaheims gehören in den Usa zu den am häufigsten an- gebotenen Chilischoten, derweil die ausgereiften roten Schoten seltener zu finden sind.

Anaheim-Chilischoten mit ihrem milden Aroma werden häufig ge- röstet und mit einer Farce gefüllt.

(*) Monterey jack: Halbweicher, relativ gemäßigter Käse, der in Oregon produ- ziert wird und bei uns kaum erhältlich ist. Man kann ihn durch Bel Paese oder Fontina ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Teufels-Eier

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche