Tete De Veau

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Ganzer Kalbskopf mit Schweineschwarte
  • Paradeiser, bzw. Paradeismark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Lorbeer
  • Muskatblüte
  • Foelie
  • Eier
  • Essiggurken

Tete de Veau ist ein Gericht das außergewöhnlich in Maastricht zu Karneval gegessen worden ist. Es kann sowohl warm sowie abgekühlt gegessen werden. Wenn man es zu Karneval warm dienieren wollte, dann stand hinten auf dem Küchenherd ein Kochtopf mit tete de veau. Jeder, der nach Hause kam und Lust darauf hatte, nahm sich was davon und ging dann ein weiteres Mal zum Feiern.

Den Kalbskopf mit Salz und Lorbeerblättern, Pfeffer, Thymian und Muskatblüte machen.

Wenn der Kopf gar ist, lässt sich das Fleisch gut von dem Knochen lösen, Fleisch und Schweineschwarte von den Knochen ablösen und kleinschneiden.

Die Zunge enthäuten und diese dann kleinschneiden.

Das Backenfleisch und das Gehirn kleingeschnitten zum anderen Fleisch Form.

Die klare Suppe derweil kochen bis sie geliert ist.

Abschmecken mit Pfeffer und Salz und den Paradeiser und oder evtl. Paradeismark.

Das Fleisch nochmal zurück in die Sauce Form und aufwärmen.

Servieren: In Backschüsseln mit hart gekochten Eierhälften und sauren Gurken garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tete De Veau

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche