Tessiner Fasnachts-Risotto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 700 ml Kräftige Fleischbouillon +/
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 20 g Butter ((1))
  • 300 g Carnaroli-Langkornreis
  • 200 ml Traubensaft (rot)
  • 50 ml Rahm
  • 50 g Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butter

Zum Fertigstellen:

  • 4 Luganighe
  • 1 Bund Petersilie nicht zu fein gehackt

Die Suppe zum Kochen bringen. Feingehackte Schalotte gemeinsam mit dem Langkornreis in Butter (1) weichdünsten. Mit Traubensaft löschen. Ganz machen. nach und nach die kochend heisse Suppe dazugeben. Unter Rühren bei mittlerer Hitze zu einem sämigen, noch leicht suppigen Risotto machen.

Parallel dazu die Luganighe in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun rösten. Fünf min vor dem Servieren die Butter (2) und den Rahm unter den Risotto vermengen. Die Hälfte von dem Parmesan hinzufügen. Pikant nachwürzen.

In tiefen, heißen Tellern anrichten. Mit Petersilie und restlichem Parmesan überstreuen. Luganighe darauf anrichten. Sofort zu Tisch bringen.

Tipps

Im Tessin wird auch gerne ein großes Stück Gorgonzola in die Mitte des heissen Risottos gedrückt – schmeckt himmlisch!

Mit diesem Profitrick lässt sich sogar Risotto vorbereiten: Risotto nach Rezept vorbereiten, aber nur die Hälfte der rezeptierten Flüssigkeitsmenge verkochen. Sobald der Langkornreis diese Flüssigkeit aufgenommen hat, wird er auf ein abgekühlt ausgespültes Blech geleert, darauf ausgestrichen und vollständig abgekühlt. Zirka zehn Min. vor dem Servieren die übrige Suppe zum Kochen bringen, Risotto in eine möglichst weite Bratpfanne Form und mit der kochend heissen Flüssigkeit bei mittlerer bis guter Temperatur al dente machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tessiner Fasnachts-Risotto

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche