Terrine Von Ziegenquark

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 150 g Paradeiser
  • 8 md Spinat (Blätter)
  • 3 EL Gelatine
  • 1 Schalotte (fein geschnitten)
  • 2 EL Butter
  • 0.5 EL Basilikum
  • 50 g Schlagobers (geschlagen)
  • 150 g Ziegenquark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Crème fraîche
  • 2 EL Schlagobers (flüssig)
  • Koriandersamen
  • Salz
  • Pfeffer

Die Paradeiser enthäuten, entkernen und in feine Würfel schneiden.

Den Spinat blanchieren und gut abrinnen. Zwei Blatt Gelatine und ein Blatt Gelatine je getrennt in kaltem Wasser 10 min einweichen. 1 El Tomatenwürfel zur Seite stellen, die übrigen mit den Schalottenwürfelchen und der Butter weich machen und durch ein Sieb aufstreichen. Das eingeweichte Gelatineblatt dazugeben und unter Rühren darin zerrinnen lassen. Die Menge ein kleines bisschen auskühlen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann Basilikum und Schlagobers unterziehen.

Topfen, Öl und Crème fraîche gut durchrühren. Die flüssige Schlagobers erhitzen, die zwei Blatt Gelatine darin zerrinnen lassen und unter die Topfenmasse vermengen.

Eine Auflaufform mit Klarsichtfolie auskleiden, ein wenig Topfenmasse hineingeben und an der Seite ein wenig hochdrücken. Die Ausbuchtung mit der Hälfte der Spinatblätter auskleiden. Die Tomatenmasse hineingeben, mit übrigen Spinatblättern überdecken und die übrige Topfenmasse hineingeben. Die Terrine mit der Folie gut überdecken und wenigstens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Terrine in Scheibchen schneiden, mit ein wenig Olivenöl beträufelt, gerösteten Koriandersamen und den übrigen Tomatenwürfeln bestreut zu Blattsalat anbieten.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Terrine Von Ziegenquark

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche