Tempura - Variante

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 80 g Mehl
  • 1 Ei
  • 200 ml geeistem Wasser
  • 2000 ml Speiseöl; (zum Fritieren)
  • 12 lg Krebsschwänze; bzw. Tiefseehummerschwaenze
  • 400 g Tintenfisch
  • 4 Fischfilets; a 100 g Heilbutt oder evtl. Kabeljau
  • 4 Jungzwiebel
  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 2 md Ingwerwurzel
  • 2 Rübchen
  • 1 Zitrone
  • Sojasauce

Krebsschwänze auspulen und putzen. (Den Schwanz dranlassen!) Die gewaschenen Tintenfische in Scheibchen von in etwa 4x4 cm schneiden und einschneiden (damit sich das Fleisch unter der Temperatur nicht wellt).

Jungzwiebel und Paprikas in auf der Stelle große Stückchen schneiden und auf Holzspiesschen stecken.

Aus Mehl, Ei, und geeistem Wasser einen Ausbackteig rühren.

Speiseöl zum Sieden bringen. (Das Öl ist heiß genug, wenn ein hineingeworfenes Stück Paprika auf der Stelle Blasen bildet.)

Tintentisch, Krebsschwänze, Fischfilets und Gemüsespiesschen in Mehl auf die andere Seite drehen, in den Ausbackteig tauchen und im Fritiertopf mit dem siedenden Öl zu Ende backen. Dabei unablässig im Öl auf die andere Seite drehen, gelegentlich herausfischen und Öl ablaufen. Gemüsespiesse backen in etwa 2 min, das Ganze andere in etwa 5 min.)

Nach dem Backen das Öl wiederholt auf Küchenpapier abrinnen.

Servieren Sie die Tempura auf einer heissen Platte mit klein gehackten Ingwerwurzeln und weissen Rübchen, die mit Sojasauce beträufelt werden. Dazu legen Sie geviertelte Zitronen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tempura - Variante

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche