Teigwaren mit Rucola

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Paradeiser gehäutet, entkernt und
  • In Stückchen geschnitten
  • 200 g Rucola grob geschnitten
  • 1 Bund Basilikumblätter (in Streifen geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen abgeschält in Stifte geschnitten
  • 80 g Schwarze Oliven entsteint und in Streifchen
  • Geschnitten
  • 400 g Teigwaren z.B. Penne, Maccheroni,
  • Farfalle, Spaghetti
  • 100 ml Olivenöl (kaltgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer

Als Rucola war Rucola früher ebenfalls bei uns beliebt. Doch dann geriet das Kraut - wie andere Gemüsesorten - in Vergessenheit. Aus seinem Dornröschenschlaf wachgekuesst hat es die italienische Küche. Rucola passt aber nicht nur in die Salatschüssel, sondern schmeckt ebenfalls ausgezeichnet bspw. mit Teigwaren bzw. in einem Risotto.

Wichtig ist, dass man Rucola immer erst am Schluss unter heisse Gerichte mischt, sonst verliert das Kraut an der Hitze rasch sein leicht pfeffriges Aroma.

Die Teigwaren in kochend heissem Salzwasser al dente gardünsten.

In der Zwischenzeit das Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchstifte darin andünsten. Nun Paradeiser und Oliven beigeben und nur gerade drei bis vier min weichdünsten.Mit Salz und Pfeffer würzen.

Unmittelbar vor dem Abschütten der Teigwaren Rucola und Basilikum zur Tomatenmischung Form. Nur gerade zusammen fallen.

Die Teigwaren gut abrinnen und auf der Stelle mit dem Paradeiser-Rucola-Gemüse vermengen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Teigwaren mit Rucola

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte