Teigkringel - Buranelli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 250 g Weizenmehl
  • Mehl (zum Dünsten)
  • 0.5 Pk. Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Ei (Grösse M)
  • 1 Prise Salz

1. Mehl in eine geeignete Schüssel sieben, mit Germ und Zucker mischen, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken, Milch in einem Kochtopf erwärmen und die Hälfte der Butter darin zerrinnen lassen. In die Ausbuchtung gießen, und mit einem Ei sowie dem Salz zu einem glatten weichen Teig zusammenkneten. Sollte der Teig zu nass sein, noch ein wenig Mehl einarbeiten. Sobald der Teig nicht mehr klebt, und sich von dem Schüsselrand löst, zu einer Kugel formen. Mit ein wenig Mehl bestäuben, einem Küchentuch überdecken und an einem warmen zugfreien Ort 3-4 Std gehen.

2. Elektroofen auf 160 °C vorwärmen. Den Teig kneten und kleine Portionen abstechen. Auf einer bemehlten Oberflächen fingerdicke Röllchen von etwa 20 cm Länge rollen. Die Teigrollen zu einem Kringel (Kreis) formen und beide Enden zusammendrücken. Auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Geschirrhangl überdecken und ein weiteres Mal 30 Min. gehen.

3. Die Teigkringel im Herd bei 160 Grad (Gas Stufe 1-2) 20 min backen. Herausnehmen und abkühlen. Restliche Butter zerrinnen lassen und die Kringel damit einpinseln. Erneut in den Herd schieben und 5 min goldbraun, aber nicht zu dunkel werden. Auf dem Backblech ganz abkühlen.

Tipp: Der Teig lässt sich bereits am Abend vorher kochen, das Gebaec wird dann umso feinporiger.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Teigkringel - Buranelli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche