Ted's Original! Texas Road-Kill Chili

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 2000 g Road-kill, frisch
  • 500 ml Bier - oder
  • 750 ml Zinfandel
  • 2 Jalapeno-Schoten, gehackt
  • 2 EL 4 Esslöffel Chili-Gewürz
  • 4 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 1 EL Jungzwiebel (gehackt)
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL 3 Esslöffel Oregano
  • 1 EL Cumin
  • 1 EL Salz
  • 450 ml Paradeisersauce (Dose)
  • 2 EL Paprika

Ersatzweise:

  • 1000 g Rinderhack, gröbste Scheibe
  • 500 g Wildhack, gröbste Scheibe
  • 500 g Italienische Wurst, gehackt
  • (Salsiccia, Cacciatore)
  • 350 g Chorrizo, mexikanisch, gehackt - ersatzweise rohe Salsiccia

Wenn Du allerdings in einer Gegend lebst, wo wenig Autobahnverkehr herrscht, oder evtl. wo die Verstädterung die meisten Tiere vertrieben hat und Deine Nachbarn ihre Haustiere im Haus halten, dann kannst Du (alle) unter "Ersatzweise" aufgeführten Fleischsorten verwenden.

Mische das Fleisch in einem großen Kochtopf. Wenn Du die "Ersatz"- Ingredienzien verwendest, dann schneide die Haut von der Chorrizo auf und drücke den Inhalt zu den anderen 4 halbes Kilo Fleisch. Das Fleisch unter gelegentlichem Rühren anbräunen. Wenn es gleichmässig Farbe genommen hat, wird mit Paradeisersauce, Bier (oder Wein) abgelöscht und sämtliche Gewürze zugefügt. Es ist bestimmt keine schlechte Idee, zu diesem frühen Zeitpunkt nur die Hälfte von dem Chilipfeffer und dem Oregano zu nehmen, um später dementsprechend dem eigenen Wohlgeschmack nachwürzen zu können.

Bei niedriger mittlerer Temperatur eine halbe Stunde machen. Gelegentlich umrühren, damit nichts anhängt. Die Temperatur auf niedrigste Stufe herunterschalten und Deckel drauf. Zugedeckt 1 Stunde machen, gelegentlich umrühren. Abschmecken, 1 weitere Stunde unter gelegentlichem Umrühren machen.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Ted's Original! Texas Road-Kill Chili

  1. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 26.12.2015 um 21:13 Uhr

    beste Gewürze ist die Garantie für besten Geschmack.viel Vergnügen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche