Tartelette mit Rotweinzwiebeln und Apfel-Pfeffer-Pesto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rotweinzwiebeln::

  • 8 Schalotten, mittelgross bzw. rote Zwiebeln
  • 1 EL Zucker
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Portwein
  • 10 Thymian (Zweig)
  • Salz

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter (weich)
  • 60 ml Milch
  • 1 Eidotter
  • 5 g Salz

Apfel-Pfeffer-Pesto::

  • 2 Äpfel (Cox Orange)
  • 1 Prise Apfelessig
  • 50 ml Weisswein
  • 20 ml Vermouth
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 2 EL Mangomark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

(*) 16 Zwiebeltartelettes

Sie heissen Bronco, Doris und Piroschka, Gladiator oder Stuttgarter Riese. Besser bekannt sind sie jedoch unter ihrem Familiennamen "Zwiebel". Seit zumindest 5000 Jahren wird die aromatische Knolle bereits gegessen. In den Pyramiden Ägyptens fand sich sogar eine Mumie mit einer Zwiebel in der Hand. Die Deutschen verspeisen durchschnittlich ca. sieben Kilo je Jahr, und das ist mehr als von den meisten anderen Gemüsen. Was sich mit "Jungfrau mit den sieben Häuten" kulinarisch Besonderes anstellen lässt, verrät Christopher Wilbrand, Küchenchef im Restaurant "Alte Post" in Odenthal.

Rotweinzwiebeln: Die Zwiebeln von der Schale befreien. Den Zucker in einem Kochtopf goldgelb karamellisieren. Mit Rot- und Portwein löschen, Zwiebel hinzfügen und 10 min leicht wallen. Thymianzweige und Salz in den Bratensud Form, die Zwiebeln von dem Küchenherd nehmen und wenigstens vier Stunden ziehen. Die Rotweinzwiebeln können aber auch ein oder 48 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Teig: Milch, Mehl, Butter, Eidotter und Salz mit den Händen grob zu einem Teig zusammenkneten. In Plastikfolie gewickelt an einem nicht zu abkühlen Ort eine Stunden ruhen. Aus Pergamtenpapier 16 Vierecke mit einer Kantenlänge von 7 mal 10 Zentimetern zuschneiden. Darauf jeweils ein walnussgrosses Stück Mürbteig mit den Finger gleichmäßig verteilen. (Nicht ganz bis zum Rand).

Die Rotweinzwiebeln aus dem Bratensud nehmen und mit einem scharfen Küchenmesser in feine Ringe schneiden. Sollten die Zwiebeln sehr groß sein, am Anfang in Längsrichtung halbieren. Die Scheibchen dachziegelförmig auf dem Mürbteig gleichmäßig verteilen, mit ein wenig flüssiger Butter bepinseln, auf ein Blech Form und die Küchlein bei 220 °C im Herd circa 15 min backen.

Die Zwiebeltartelette schmecken köstlich als Zuspeise zu gemischtem grünen Blattsalaten mit einer Salatsauce, zu geschmortem Lamm und gebratenem Fischfilet. Aber ebenfalls als Appetithäppchen zu Prosecco, Sekt beziehungsweise Champagner munden die Mini-Kuchen ausgezeichnet, außergewöhnlich in Kombination mit dem Apfel-Pfeffer-Pesto.

Apfel-Pfeffer-Pesto: Dafür die Äpfel von der Schale befreien und in winzig kleine Würfel schneiden. Damit sie nicht braun werden, auf der Stelle mit einem Spritzer Apfelessig einmarinieren. Rote Pfefferkörner in einem Mörser grob zerstoßen, die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark heraus kratzen und gemeinsam mit dem Sternanis, Weisswein und Vermouth aufwallen lassen. Die Flüssigkeit auf ca. 1/4 re-duzieren, das Mangomark und die Apfelwürfelchen dazugeben. Wer kein Mangomark bekommt, kann ebenso das Fruchtfleisch einer sehr reifen Mango zermusen. Das Pesto mit Salz, Pfeffer und Olivenöl nachwürzen und auskühlen.

7rotweinzwiebeln. Pdf

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Tartelette mit Rotweinzwiebeln und Apfel-Pfeffer-Pesto

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 01.06.2014 um 09:52 Uhr

    klingt sehr interessant .. Danke für das Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche