Taro-Heringstopf - Mpiho , Ghana

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Taro; oder andere Cocoyamssorte
  • 1000 ml Wasser
  • 1 Prise Salz ((1))
  • 200 g Geräucherte Heringe
  • 60 g Trockenfisch
  • 2 Zwiebeln (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 Prise Ingwer (gemahlen)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz ((2))
  • 0.5 Tasse Palmöl
  • 2 Eier

Die Heringe in feine Streifen schneiden. Den Trockenfisch 10 min wässern, dann zerpflücken. Die Taro würfelig schneiden und in Wasser mit Salz (1) 15 min machen. Bei leicht verringerter Temperatur Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln, Pfeffer und Salz (2) sowie Hering und Trockenfisch beigeben. Mit einem Rührstab zermusen. Unter durchgehendem Rühren Öl dazugeben und wenigstens 10 min leicht wallen, bis der Brei eine zähflüssige Konsistenz annimmt. Die verschlagenen Eier unterziehen, 10 min ruhen. Heiss zu Tisch bringen.

Bemerkung: Varianten von Mpiho existieren in den meisten westafrikanischen Ländern. In Nigeria ist das Gericht unter dem Namen "Asawo" bei den Yoruba und Ijebu sehr beliebt. Dort werden die Eier nicht eingerührt, sondern hart gekocht und in Scheibchen zum Eintopf gegeben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Taro-Heringstopf - Mpiho , Ghana

  1. anni0705
    anni0705 kommentierte am 13.04.2016 um 09:56 Uhr

    Klingt sehr verlockend :) Aber bitte was ist den Taro bzw. eine Cocoyammsorte? Danke!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche