Taralli-Brot Taralli scaldatelli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 3 Dutzend:

  • 400 g Mehl
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 100 ml Olivenöl, erwärmt
  • 175 ml Trockener Weisswein, erwärmt

1. Mehl mit Germ und Fenchelsamen in einer Backschüssel mischen. Öl und warmen Wein untermengen. Teig auf einer mit Mehl bestreuten Fläche durchkneten, bis er fest und geschmeidig ist, zehn min ruhen.

2. Einen großen Kochtopf mit Salzwasser aufwallen lassen. Jeweils ein kleines bisschen Teig mit der Hand zu einer 5 Zentimeter dicken Rolle formen und etwa 5 Zentimeter lange Stückchen zerschneiden. Aus jedem der Stückchen einen Ring form und die Enden gut zusammendrücken. Backrohr auf 190 Grad vorwärmen. Taralli siedendem Salzwasser machen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf einem Geschirrhangl gut abrinnen. Jetzt au ein gut eingefettetes Blech legen und 15 bis 20 Min. backen.

* Taralli sind ungesüsste Biskuits, die man in Wein tunkt oder evtl. zu Wein isst. Sie werden unterschiedlich gewürzt. In Bari kommen keine Gewürze in den Teig, in Tarent würzt man ihn mit Fenchelsamen und in Brindisi mit ausreichend Pfeffer. ** Aus dem Stern 47 / 92

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Taralli-Brot Taralli scaldatelli

  1. omami
    omami kommentierte am 17.08.2014 um 10:27 Uhr

    Die Zubereitungsangaben sind zwar etwas verwirrend, aber mit ein bissl logischem Hausverstand müsste ich das hinkriegen. Gute Alternative zu Soletti & Co.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche