Tapenade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 250 g Oliven
  • 50 g Kapern
  • 50 g Sardellen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Info: Bei uns leider eher selten gut zu bekommen ist eine schöne Olivenpaste - in Frankreich nennt man sie Tapenade, in Italien crema di olive. Wichtig ist für die französische Variante: Es gehören Sardellen und Kapern hinein. Und sie ist ganz einfach gemacht. Zum Entsteinen der Oliven nimmt man den Kirschentsteiner beziehungsweise den speziellen Olivenentsteiner. Oft befindet sich dieser an der Knoblauchpresse. Man kann die entsprechenden Gerätschaften in guten Haushaltsgeschäften finden beziehungsweise bringt sie sich am besten aus den Ferien mit. In Italien und Frankreich wird man da auf einem der vielen Märkte fündig, über die zu bummeln so viel Spass macht.

Die Oliven entkernen und gemeinsam mit den restlichen Ingredienzien im Handrührer zu einer glatten Paste zermusen. Zuvor die Sardellen entgräten.

Falls man eingesalzene Sardellen verwendet, müssen sie vorher gewässert werden.

Die Paste in ein Schraubglas abfüllen und immer darauf achten, dass ein Ölfilm die Oberfläche bedeckt. So ist die Paste vor Oxydation und Verderben geschützt und hält sich im Kühlschrank wochenlang.

Crostini mit Olivenpaste Geröstete Weissbrotscheiben mit dieser Paste bestreichen und zum Glas Wein zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tapenade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche