Tandoori-Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Limetten
  • 20 Riesengarnelen (roh, ohne Kopf und Schale a 40 g)
  • 150 g Sahnejoghurt (I)
  • 350 g Sahnejoghurt (Ii)
  • 2 EL Tandoori-Paste (ind. Würz paste)
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe (durchgepresst)
  • Salz
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Neugewürz (gemahlen)
  • 300 g Salatgurke
  • 400 g Paradeiser
  • Pfeffer
  • 6 EL Öl
  • 1 Bund Koriandergrün, klein

Von der Halfte der Limetten den Saft ausdrücken. Krebsschwänze entdarmen, abgekühlt abwaschen, abtrocknen und mit 3 El Limettensaft (bezogen auf 4 Leute) beträufeln. Joghurt (I) mit der Tandoori-Paste durchrühren, mit den Krebsschwänze vermengen und abgedeckt an einem abkühlen Ort durchziehen.

Chilischote halbieren und entkernen, das Fruchtfleisch sehr fein in Würfel schneiden. Den übrigen Joghurt mit dem übrigen Limettensaft, Chiliwürfeln und Knoblauch durchrühren und mit Salz, Koriander und Neugewürz würzen. Die Sauce abgekühlt stellen.

Kurz vor dem Servieren das Backrohr auf 180 Grad vorwärmen. Gurke und Paradeiser abspülen und in schmale Scheibchen schneiden, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die übrige Limette in Längsrichtung achteln.

Krebsschwänze aus der Marinade nehmen und im heissen Öl bei starker Temperatur in Portionen auf jeder Seite 1 Minute anbraten. Darauf auf die Saftpfanne legen und auf der 2. Schiene von unten in 6 min fertiggaren. Die Gurken- und Tomatenscheiben mit der Joghurtsauce und den Limettenachteln auf Tellern anrichten. Die Krebsschwänze darauf gleichmäßig verteilen, mit Koriandergrün garnieren, auf der Stelle zu Tisch bringen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tandoori-Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche