Tagliatelle mit Gulaschsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 220 g Tagliatelle
  • Parmesan

Orangen:

  • 2 Orangen (unbehandelt)
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer

Gulasch-Sauce:

  • 2 Zwiebeln abgeschält fein gewürfelt
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Faschiertes aus Gulaschfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 Ganz großer Schuss Rotwein
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 300 ml Gemüsesuppe

Gulasch-Sauce: Den Thymian spülen und trockenschütteln. Die Zitrone heiß spülen, abtupfen und ein wenig Schale abraspeln.

Die Zwiebeln im Olivenöl andünsten, das Faschierte hinzfügen, mit Salz und Pfeffer würzen und mitbraten. Das Paradeismark zufügen und mit andünsten. Mit Rotwein löschen, die Thymianzweige und die Zitronenschale hinzfügen, mit Kümmel und Cayennepfeffer würzen. Die klare Suppe hinzugießen und bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze fünfzehn min zu einer sämigen Sauce kochen.

Falls nötig, noch ein kleines bisschen klare Suppe nachgiessen.

Orangen:

Das Backrohr auf 120 Grad vorwärmen.

Die Orangen so von der Schale befreien, dass ebenso die weisse Haut mit entfernt wird. Die Fruchtfilets herauslösen und in eine tiefe Gratinform Form. Den Knoblauch von der Schale befreien und mit dem Olivenöl mit dem Handmixer zermusen. Zwei bis drei Esslöffeln von diesem Knoblauchöl über die Orangenfilets Form (*) und mit grob gemahlenem Pfeffer würzen. Im aufgeheizten Herd zehn min gardünsten.

Die Tagliatelle nach Packungsanleitung in ausreichend Salzwasser al dente gardünsten.

Die Gulaschsauce mit Cayennepfeffer und Salz nachwürzen und die Thymianzweige entfernen.

Die Nudeln in ein Sieb abschütten, kurz abrinnen und auf Tellern anrichten. Die Gulaschsauce auf den Nudeln gleichmäßig verteilen und die Knoblauchorangen darauf legen. Nach Wunsch mit ein wenig Parmesan überstreuen.

(*) Im Fernsehrezept wurden die Orangenfilets nur gepfeffert.

Tipp Die Gulaschsauce sollte ähnlich sämig wie eine Sauce Bolognese sein. Sie schmeckt jedoch ganz anders, sehr kräftig, weil keine Paradeiser mitgekocht werden, dafür alle typischen Gulaschgewürze.

Br Fernsehen 5.Februar: Gulasch mit Bandnudeln

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tagliatelle mit Gulaschsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche