Tagine mit Lamm, Grünzeug und Kichererbsen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 piece 2 cm Ingwerwurzel
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Safran (Briefchen)
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Paprikaschoten (edelsüss)
  • 0.8 kg Dose Pelati-Paradeiser
  • Salz
  • 0.8 kg Lammgigot
  • 1 Gross. Zwiebel
  • 0.5 kg Zucchetti
  • 1 Bund Petersilie (glattblättrig)
  • 227 G-Dosen Kichererbsen Abtropfgewicht
  • Salz
  • Pfeffer

Die Knoblauchzehe sowie den Ingwer von der Schale trennen und sehr fein zerkleinern. In der halbe Menge des Olivenöls in Verbindung mit dem Safran, dem Kreuzkümmel sowie dem Paprikaschote dämpfen. Die Paradeiser mitsamt Saft beigeben, mit Salz würzen und das Ganze offen bei mittlerer Hitze aufbrühen.

Inzwischen das Fleisch in etwa 2 cm grosse Würfel kleinschneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und häckseln. Den Stiel der Zucchetti herausschneiden, die Früchte in Längsrichtung vierteln und würfelig kleinschneiden. Die Petersilie fein häckseln. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, ausführlich abgekühlt abbrausen und ordentlich abrinnen lassen.

Einen Bräter mit ordentlich schliessendem Deckel mit dem übrigen Olivenöl auspinseln. Die Fleischwürfel mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Boden auftragen. Darüber lagenweise und alternierend Petersilie, Zwiebel, Zucchetti und Kichererbsen einschichten. Die Paradeisersauce darüber giessen. Den Deckel aufsetzen.

Die Tagine im auf 200 Grad aufgeheizten Backofen auf der zweituntersten Schiene derweil 45-60 min glimmen, bis das Fleisch weich ist.

Tipp: Verwenden Sie ruhig bessere Oliven - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tagine mit Lamm, Grünzeug und Kichererbsen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche