Tafelspitzsülze mit Kren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 lg Porree (Stange)
  • Salz
  • 300 g Tafelspitz
  • 200 g Pökelzunge, gekocht; bzw. Zungenaufschnitt
  • 6 Scheiben Gelatine (weiss)
  • 250 ml Rindsuppe; von dem Tafelspitz; oder evtl. Kalbsfond
  • Pfeffer
  • Saft einer Zitrone; oder Weisswein
  • Öl (für die Form)
  • 200 g Schlagobers
  • 40 g Kren

Porree reinigen und abspülen, nur schöne grüne Teile verwenden (weisse Teile anderweitig verbrauchen). Porree der Länge nach halbieren, in Salzwasser gardünsten. Die Lauchblätter zum Abtropfen auf Küchenrolle auslegen. Tafelspitz und Zunge in schmale Scheibchen schneiden. Alles zur Seite stellen.

Gelatine abgekühlt einweichen. klare Suppe in einm nicht zu kleinen Kochtopf erhitzen, mit Pfeffer und Salz nachwürzen - Gelatine schluckt Würze! Nach Lust und Laune mit ein kleines bisschen Wein beziehungsweise Saft einer Zitrone nachwürzen. Gelatine auspressen und in der heissen Flüssigkeit zerrinnen lassen. In den Kühlschrank stellen.

Die geben mit Öl auspinseln und mit Klarsichtfolie ausbreiten. Das Schlagobers steif aufschlagen. Kren raspeln. Sobald die Flüssigkeit im Kühlschrank zu gelieren beginnt, das Schlagobers sowie den Kren behutsam, aber ausführlich unterrühren.

Eine schmale Schicht von der Sahnemasse in die geben pinseln. Mit eben ausgebreiteten Lauchblättern belegen. Sahnemasse pinseln, mit ein kleines bisschen Fleisch belegen und nochmal mit Menge bestreichen. Dann im Wechsel lagenweise Fleisch, Zunge und Porree einschichten, dazwischen immer nochmal Sahnemasse, bis das Ganze verbraucht ist.

Die geben mit Folie bedecken und wenigstens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren stürzen, Folie abziehen und die Aspik in Scheibchen schneiden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tafelspitzsülze mit Kren

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche