Tafelspitz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Bouillonkartoffeln:

  • 750 g Erdäpfeln (gewürfelt)
  • 175 g Karotten (gewürfelt)
  • 150 g Sellerie (gewürfelt)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • Liebstöckel
  • 10 g Butter

Für den Semmelkren:

  • 500 ml Tafelspitzsuppe
  • 1 1/2 Semmeln (alt)
  • 4 EL Kren (frisch gerieben)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Weißweinessig

Für den Tafelspitz die ungeschälten Zwiebeln halbieren, auf den Schnittflächen rösten. Knollen, Karotte, Petersilienwurzel- und Stangensellerie geputzt in Würfel schneiden.

Paradeiser vierteln. Knoblauch geschält in Scheibchen schneiden. Tafelspitz mit den vorbereiteten Lorbeerblättern, Kräutern, Ingredienzien und Pfefferkörnern in eine geeignete Schüssel geben, in etwa 1 1/8 Liter Wasser aufgießen. Zugedeckt im Kühlschrank 24 Stunden einmarinieren lassen.

Am darauffolgenden Tag den Tafelspitz gemeinsam mit der Marinade in einen großen Kochtopf geben, mit 1 Liter Wasser aufgießen, 1 EL Salz dazugeben. Tafelspitz auf kleiner Flamme 2 1/2 bis 3 Stunden leicht kochen, bis das Fleisch weich ist. Dabei zwischendurch immer wieder abschäumen. Vor dem Anschneiden das Fleisch abtopfen. Die klare Suppe aufheben für die Vorbereitung von Bouillonkartoffeln und Semmelkren.

Für die Bouillonkartoffeln Karotten, Sellerie, Erdäpfeln mit der klaren Suppe vom Tafelspitz überdecken, mit Salz würzen, in 15-20 Minuten gar kochen. Petersilie und Liebstöckel hacken, und mit 10 g fester Butter unter die Erdäpfeln heben.

Für den Semmelkren die Tafelspitzsuppe auf ein Viertel einkochen. Die Semmeln (ohne Rinde) klein würfeln. Soviel davon in die klare Suppe rühren, bis die Masse cremig ist. Den frisch geriebenen Kren und den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch dazugeben. Mit Salz, Zucker und Weißweinessig herzhaft nachwürzen.

Tafelspitz mit Bouillonkartoffeln und Semmelkren servieren.

Tipp

Wer möchte, kann zum Tafelspitz außerdem eine leichte Schnittlauchsauce servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Tafelspitz

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 11.09.2016 um 11:11 Uhr

    Also die Tomaten lasse ich kplt. weg, die haben meiner Meinung nach nicht darin zu suchen. Dafür gebe ich bereits in die Marinade ein bis zwei Esslöffel Hesperidenessig (je nach Gewicht), damit wird das Fleisch schön zart.

    Antworten
  2. spiderling
    spiderling kommentierte am 20.12.2015 um 15:34 Uhr

    immer wieder gut

    Antworten
  3. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 30.11.2015 um 08:04 Uhr

    klassisch gut

    Antworten
  4. Sandy_88
    Sandy_88 kommentierte am 27.07.2015 um 17:50 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 24.01.2015 um 08:27 Uhr

    Ich nehme immer Knödelbrot zum Semmelkren. Etwas Zimt dazu und es hat einen anderen aber wunderbaren Geschmack.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche