Sushi - auf Gerresheimer Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 3 Filets von dem Seeteufel, 500 g (wahlweise Zander
  • Oder andere sehr frische Fischfilets)
  • 3 Hummerkrabben
  • 8 Flusskrebsschwänze
  • 3 Jakobsmuscheln
  • 2 Eiklar
  • 1 Teelöffel Pernod
  • 3 Spargel
  • 200 g Thai-Stangenspargel (*)
  • 2 Nori-Blätter, getrockneter Seetang in geben von
  • Blättern (*)
  • 200 ml Fischfond
  • 100 ml Soja-Sauce (*)
  • 100 ml Schlagobers
  • 100 g Butter (kalt, gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer

Hilfsmittel::

  • 1 Sushi-Matte (*)
  • 1 Bambus-Körbchen mit Deckel (*)
  • Frischhaltefolie

Freuen Sie sich auf dieses feine Spargelrezept:

(*) gibt's im Asia-Laden Von den Fischfilets die Enden (insgesamt

150 g) klein schneiden. Die Arbeitsschritte fein würfelig schneiden, in eine geeignete Schüssel Form, 50 ml Schlagobers, die 2 Salz, Eiklar, Pfeffer und vielleicht Pernod hinzfügen und mit dem Mixer zu einer Farce zermusen. In die Fischfilets eine Tasche schneiden.

Die Spargelstangen in Salzwasser gardünsten.

Die Sushi-Matte mit Küchenfolie überdecken, darauf ein Nori-Blatt und darauf ein aufgeklapptes Fischfilet legen. Mit der Farce bestreichen.

Mit den Hummerkrabben und einer Spargelstange befüllen.

mittelsder Sushi-Matte in der Küchenfolie zusammenrollen. Die Enden der Folie wie bei ein Zuckerl-Papier verschließen.

Auf die selbe Art "Zuckerl" mit Flusskrebsschwänzen und Jakobsmuscheln erstellen.

Diese "Zuckerl" in das Bambus-Körbchen legen. In einer Bratpfanne ein Häferl Wasser aufwallen lassen, das Bambus-Körbchen darauf setzen und die "Zuckerl" 12 min dämpfen. Vor dem Anrichten die Folie entfernen und jedes Zuckerl in vier Scheibchen schneiden.

Unterdessen den Stangenspargel würfeln und in einer Bratpfanne mit ein klein bisschen Butter gardünsten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Für die Sauce den Fischfond mit der Soja-Sauce herzhaft zum Kochen bringen, bis die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist. Die restliches Schlagobers hinzu Form. Danach den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und mit dem Quirl die kalten Butterwürfel hinein rühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Anrichten: Jeweils drei Kleckse Spargelwürfel auf den Teller Form. Darauf je eine Scheibe der Sushi legen. Die Sauce dazwischen gleichmäßig verteilen - bzw. separat in einer kleinen Schale zu Tisch bringen.

Getränk:

Rottland", eine rheinhessische Riesling-Spätlese von dem Weingut Josef Leitz.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare1

Sushi - auf Gerresheimer Art

  1. lilavie
    lilavie kommentierte am 23.08.2015 um 11:29 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche