Suppenwürze selbst gemacht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 14

  • 1/2 Sellerieknolle (geschält)
  • 2-3 große Karotten
  • 2 Petersilwurzeln (geschält)
  • 2 Pastinaken (geschält)
  • 1 große Zwiebel (geschält)
  • 1/2 Stange Lauch
  • 8-10 San Marzano Paradeiser (sehr reif)
  • 1/2 Bund Petersilie (samt Stängel)
  • 4 Stängel Liebstöckel
  • Alkohol (80 %)

Für die selbst gemachte Suppenwürze das gewaschene Gemüse grob würfeln, abwiegen, in einen Mixer geben und alles fein mixen. Die Kräuter grob schneiden und zum Schluss mitmixen. Das fein gemixte Gemüse mit feinem Kristallsalz (ca. 250 g auf 1 kg Gemüse) gut mischen und die fertige Suppenwürze in sterilisierte Schraubgläser füllen. 1/2 TL Alkohol in die gefüllten Gläschen geben, anzünden und sofort verschließen.

Die Gläser und Deckel sterilisiere ich vorher in kochendem Wasser

Die selbst gemachte Suppenwürze ist ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe kühl und dunkel gelagert mindestens 6-12 Monate lang haltbar! Die Menge ergibt ca. 14 Gläschen zu 110 ml.

 

Tipp

Die selbst gemachte Suppenwürze ist überall einsetzbar, wo sonst ein "Suppenwürfel" oder "Instant-Suppenpulver" zum Einsatz käme. Die selbst gemachte kommt ohne Geschmacksverstärker oder sonstige Zusatzstoffe aus. Das Salz konserviert. Achtung beim Salzen der Speisen, das Salz der Würze mit berücksichtigen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
21 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare63

Suppenwürze selbst gemacht

    • Helmuth1
      Helmuth1 kommentierte am 22.01.2016 um 09:59 Uhr

      Ich habe auch Paradeiser dabei. Nur, ich zerkleinere das Ganze in der Küchenmaschine und trockne sie dann im Backrohr bei 60°. Nach dem Trocknen gebe ich das Ganze nochmals in die Küchenmaschine und zermale das zu Suppenpulver. Ist ein wunderbares Gewürz und wenn es trocken aufbewahrt wird hält das ewig.

      Antworten
  1. ilvirenate
    ilvirenate kommentierte am 21.01.2016 um 14:31 Uhr

    Frage---wird das durch die Paradeiser nicht gatschig? Oder sehr wässrig? Danke im Voraus für die Antwort

    Antworten
  2. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 18.03.2016 um 15:21 Uhr

    Das Trocknen dauert bei mir extrem lange, daher werde ich es einmal wie im Rezept angegeben probieren.

    Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 22.01.2016 um 10:53 Uhr

      Nein gar nicht - macht das ganze irgendwie haltbarer - homogener..

      Antworten
    • hantsh
      hantsh kommentierte am 21.01.2016 um 16:33 Uhr

      ich würde das auch ohne Paradeiser machen!

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche