Suppenspatz - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Rindfleisch zum Sieden in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Porree
  • 1 sm Sellerie
  • 0.25 Kabis; oder evtl. Kohl
  • Erdäpfeln
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Emil Stadler: Gewidmet meinem Hauptmann aus der Militärzeit, der bei diesem Gericht einen Stiftzahn opfern musste.

So wird's gmacht! Das Fleisch blanchieren und dann mit heissem Wasser aufsetzen. Salzen und etwa eine Stunde machen. Hin und wiederholt abschäumen.

Hernach das in nicht zu kleine Würfel geschnittene Gemüse beifügen und weiter machen. Bevor das Fleisch ganz gar ist, gibt man die in Würfel geschnittenen Erdäpfeln hinzu. Die Suppe nachwürzen und mit gehacktem Schnittlauch und Petersilie überstreuen und in einer Suppen-Terrine zu Tisch bringen.

Fir dicki Raenzae Porree ist ein preiswertes Gemüse und ist das gesamte Jahr erhältlich.

Allerdings schmeckt er im Sommer besser als im Winter. Winterlauch und Sommerlauch sind eigentlich ebenfalls zwei verschiedene Sorten. Der Stengel des Winterlauchs ist kurz, höchstens mittellang und die Blätter sind dunkelgrün. Der Sommerlauch dagegen ist zarter. Er hat einen langen Stengel und hellgrüne Blätter. Nebst den Vitaminen B und C beinhaltet der Porree außergewöhnlich hohe Anteile an Kalzium. (Kalzium ist bspw. gut für die Zähne). Hinzu kommt noch, dass der Porree kalorienarm ist. 100 g enthalten nur 22 Kalorien.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Suppenspatz - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche