Suppe von gerösteten Paradeiser mit Basilikumpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 700 g Paradeiser (reif)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenll (zum Beträufeln)
  • 1 lg Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Erdapfel a 120 g
  • 425 ml Wasser (kochend)
  • 1.3333 Teelöffel Paradeismark
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Teelöffel Balsamicoessig

Zum Garnieren:

  • Oliven-Croutons

Das Backrohr auf 190 °C vorwärmen.

Zuerst die Paradeiser enthäuten. Sie dazu mit kochend heissem Wasser begießen und exakt 1 Minute stehenlassen. Dann abschütten und die Haut entfernen.

Die Paradeiser dann halbieren, die Hälften mit der Schnittfläche nach oben in einen flachen Bräter legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jede Hälfte mit einigen Tropfen Olivenöl beträufeln, ein wenig gehackten Knoblauch daraufstreuen und dann je ein in Olivenöl getauchtes Stück Basilikum darauflegen.

Etwa 20 min vor Ende der Garzeit die Erdapfel von der Schale befreien, in Stückchen schneiden und gemeinsam mit ein wenig Salz, kochend heissem Wasser sowie dem Paradeismark in einen Kochtopf Form und 20 min leicht wallen.

Wenn die Paradeiser fertig sind, den Bräter aus dem Backrohr nehmen.

Die Paradeiser mit ihrem Saft und den festgebackenen Stücke in die Küchenmaschine Form (ein Spatel ist dazu am besten geeignet). Als nächstes die Kartoffelstücke mit ihrem Kochwasser zufügen und alles zusammen grob zermusen. Die pürierten Ingredienzien nach Wunsch durch ein Sieb gießen, um die Tomatenkerne zu entfernen.

Kurz vor dem Servieren die Suppe aufwärmen und das Basilikumpüree kochen. Die Basilikumblättchen von den Stielen zupfen und gemeinsam mit dem Salz in einen Mörser Form. Das Basilikum mit dem Stössel zerreiben, so dass ein Püree entsteht, dies dauert 1-2 min. Das Basilikumpüree mit dem Olivenöl sowie dem Balsamico durchrühren. (Wird das Püree im voraus zubereitet, füllt man es in ein Häferl und breitet Frischhaltefolie darüber; es behält seine Farbe eine Nacht lang.) Zum Servieren die Suppe in vorgewärmte Backschüsseln schöpfen, das Basilikumpüree zu einem Muster auf die Oberfläche tröpfeln und Oliven-Croutons darüberstreuen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Suppe von gerösteten Paradeiser mit Basilikumpüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche