Der Ernährungstrend im Überblick

Superfood

Der Begriff "Superfood" ist gerade in aller Munde. Doch welche Lebensmittel zählen eigentlich als Superfoods und was macht sie aus? Ob die Superfoods wirklich Wunder wirken oder sich dahinter doch nur ein Modewort verbirgt, darüber sind sich selbst Experten uneinig. Welche Vor- und Nachteile sie haben, erfahren Sie hier.

Was ist Superfood eigentlich?
Eine offizielle Definition für den Begriff des Superfoods gibt es nicht. Grundsätzlich sind damit aber laut dem Europäischen Informationszentrum für Lebensmittel jene Lebensmittel (vor allem Obst und Gemüse) gemeint, die "aufgrund ihres Nährstoffgehaltes einen höheren gesundheitlichen Nutzen als andere Nahrungsmittel haben." Die Superfoods sind also angeblich besonders nährstoffreich und gesund, sie geben Kraft und wirken Wunder.

Wundermittel oder Marketinggag?
Ob dem wirklich so ist, darüber sind die Experten geteilter Meinung. Neben jenen, die auf die Ernährung mit Superfoods schwören, werden auch Stimmen laut, die vor einer Verwendung der Bezeichnung Superfood als Marketingbegriff warnen.

Bei manchen der häufig als Superfood bezeichneten Lebensmitteln ist ein positiver Einfluss auf die Gesundheit wissenschaftlich belegt und anerkannt. Dennoch sollten selbst diese Ergebnisse mit Vorsicht betrachtet werden. Denn getestet wird immer noch im Labor und nicht in Alltagssituationen. Oft bezieht sich die Wirkung auf die Gesundheit auf die häufige Einnahme sehr großer Mengen eines der Superfoods. Auch die Kombination mit anderen Lebensmitteln wird meist nicht bedacht oder ist noch nicht erforscht.

Da manche Lebensmittel als Superfood bezeichnet werden, entsteht der Eindruck, dass andere ebenso gesunde Lebensmittel weniger gut wären. Außerdem sollte man bedenken, dass heimisches Gemüse und Obst leichter zu bekommen ist und vor allem frisch bezogen werden kann, wohingegen die exotischen Superfoods oft nur in Pulverform in unsere Breiten gelangen. Sich also rein auf Superfoods zu beschränken, um eine bessere gesundheitliche Wirkung zu erzielen, ist nicht notwendig. Es spricht allerdings nichts dagegen, sie zusätzlich zu verzehren und so von ihren Nährstoffen zu profitieren.

Welche Lebensmittel zählen als Superfood?
Die Liste der sogenannten Superfoods ist lang. Je nach Quelle werden unterschiedliche Pflanzen, Obst und Gemüse dazugezählt. Hier finden Sie einen Überblick über die am häufigsten genannten Superfoods.

Wichtig ist vor allem eine ausgewogene Ernährung, die viel Obst und Gemüse beinhaltet. Superfoods können dabei ebenso in den Speiseplan einfließen, immerhin sind die positiven Eigenschaften durchaus wissenschaftlich nachgewiesen und anerkannt.

Noch mehr Infos zu den einzelnen Superfoods und passende Rezepte finden Sie hier.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare2

Superfood

  1. heuge
    heuge kommentierte am 28.12.2015 um 12:41 Uhr

    hoffentlich nicht nur "Mode"

    Antworten
  2. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 05.08.2015 um 16:31 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login