Sulz Von Allerhand Fischen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 140 g Fischfilets, gemischt frisch oder evtl. Tiefkühlware
  • 2 EL Paprikawürfel, rot
  • 2 EL Paprikawürfel, gelb
  • 3 EL Lauchstreifen
  • 0.25 Fenchelknolle
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Teelöffel Paradeismark
  • 250 ml Gemüsebouillon
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Safran
  • 1 Prise Pernod
  • 1 sm Lorbeergewürz
  • 1 Knoblauchzehe, in der Schale
  • Zitronen (Saft)
  • 2 Blatt Gelatine

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

1. Fischfilets in mundgerechte Stückchen schneiden, kurz in kochendes Salzwasser tauchen und auf einem Brühsieb ( mit Stielansatz) abrinnen.

2. Das vorbereitete Gemüse in Olivenöl mit ein wenig Salz und einer Prise Zucker anschwitzen. Paradeismark dazurühren, mit Gemüsesuppe auff llen. Mit Cayennepfeffer, Safran und Pernod würzen. Lorbeer und Knoblauch einlegen und al dente gardünsten.

3. Einige Spritzer Saft einer Zitrone zufügen, Lorbeer und Knoblauch entfernen. Die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine untermengen, den Fisch einlegen und zirka 4 Min. ziehen.

4. Suppe mit den Fischstücken auf zwei tiefe Teller gleichmäßig verteilen und ein klein bisschen ausdampfen. 1 Stunde lang in den Kühlschrank stellen und erstarren.

Dazu passt grüner Blattsalat , mit Cocktailtomaten und einer Salatsauce angemacht, und für jeden eine Scheibe Vollkornbrot

Kalorien für die Aspik / je Person: ca. 230

mit Blattsalat und Brot / je Person etwa 360 Paprika und Fenchel verleihen der Fischsülze eine kräftige Note! Deshalb ist ein ein kleines bisschen opulenter Weisswein, z. B. ein Südtiroler Chardonnay ein gute Begleitung zu dieser leckeren Aspik.

Hauptanbaugebiet ist das Bozener Unterland und das Überetsch. Warme Winde aus dem italienischen Süden sorgen hier für ein hervorragendes Klima für die Chardonnayrebe.

Beim Südtiroler Chardonnay ist der Ausbau in Barriquefaessern in der Zwischenzeit sehr beliebt, was den eleganten Weinen zusätzlich eine zarte Vanille- und Honignote verleiht. Diese harmoniert wiederum gut mit ein klein bisschen w rzigeren Fischspeisen, aber ebenfalls mit hellen Fleisch- und Pilzgerichten. Anmerkungen:

Info zu Brühsieb:

So ein Brühsieb ist ideal vor allem auch für den kleinen Haushalt. Man kann es griffbereit in der Küche aufhängen, es nimmt nicht viel Platz weg.

Es ist vor allem ebenso geeignet zum Abseihen von kleinen Mengen Nudeln beziehungsweise Langkornreis beziehungsweise ebenso zum Blanchieren von Gemüse. Dabei hält man das Sieb mit dem Gemüse in das kochende Wasser, nimmt es wiederholt heraus, lässt die Flüssigkeit abrinnen und taucht das Gemüse im Sieb auf der Stelle in eiskaltes Wasser.

Info über Fischfilets

Natürlich ist es gerade bei einer leichten Küche nicht gleichgültig, welche Fischfilets man auswählt. Auch bei den Fischen gibt es ganz sch ne Kalorienbomben.

Fische wie frischer Lachs, Aal, Karpfen oder ebenfalls Makrele sind ziemlich fett und dadurch selbstverständlich ebenfalls kalorienreicher. Ausserdem passt das fettere Fischfleisch nicht so gut für ein kalte Aspik

Ideal für die leicht bekömmliche Aspik sind Kabeljau, Seelachs, Rotbarsch, oder wenn es ein klein bisschen teuerer sein darf, die zarten Filets von Steinbutt, Seezunge oder Loup de mer.

Der Kaloriengehalt von fettarmen Fischen liegt in etwa zwischen 80 und120 Kalorien je 100 g Fischfleisch. Also diese Fische sind, wenn man sie nicht mit dicken Panaden umhüllt, und in viel Fett ausbäckt, wirklich "Genuss ohne Reue".

Fischfleisch ist leichtverdaulich und darum ideal für eine gesunde und schonende Ernährungsweise.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sulz Von Allerhand Fischen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche