Süßkartoffel-Kokos-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Stk. Ingwer (2 cm)
  • 3 Stk. Schalotten
  • 1 Stk. Knoblauchzehen
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Rote Currypaste
  • 200 ml Hühnersuppe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 600 g Süßkartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Stk. Karotten
  • Salz, Zucker
  • 4 EL Ungesalzene Cashew-Nüsse (geröstet)
  • 3 Zweige Thaibasilikum

Für das Süßkartoffel-Kokos-Curry den Ingwer schälen, Schalotten und Knoblauch abziehen.

Alles in feine Würfel schneiden und in 2 EL Öl anschwitzen.

Currypaste zugeben und 1 Minute mitbraten, Hühnersuppe und Kokosmilch angießen und die Sauce 20 Minuten leise kochen lassen.

Süßkartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden.

Lauch putzen, Karotten schälen und beides in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Süßkartoffeln in kochendem Salzwasser 8 Minuten blanchieren.

Nach 3 Minuten Karotten dazugeben, nach 3 weiteren Minuten den Lauch.

Das Gemüse abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Gemüse in die Sauce geben, mit Salz und Zucker würzen.

Cashewnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Basilikum waschen, trocken schütteln, ein paar Blättchen zur Seite legen, restliche Blätter fein hacken und zum Gemüse geben.

Das Gericht auf 4 Teller verteilen, mit Cashewnüssen bestreuen und mit dem restlichen Basilikum garnieren.

Tipp

Kokosmilch, Ingwer und Chili bestimmen den Geschmack thailändischer Curry-Gerichte. Nur kurz blanchiert behält das Gemüse in der würzigen Sauce seinen eigenen Geschmack.

Das vegetarische Süßkartoffel-Kokos-Curry lässt sich durch Zugabe von Hühnerfleisch oder Meeresfrüchten gut variieren.

Jasminreis ist als Beilage, mit einem Stück Ingwer gekocht, besonders zu empfehlen.

Was denken Sie über das Rezept?
23 22 3

Kommentare42

Süßkartoffel-Kokos-Curry

  1. milka74
    milka74 kommentierte am 21.03.2017 um 12:59 Uhr

    Würde trotzdem alles in einen Topf geben und nicht extra blanchieren

    Antworten
  2. Tanschi86
    Tanschi86 kommentierte am 02.11.2016 um 16:38 Uhr

    Süßkartoffeln kannte ich vorher gar nicht. Dieses Rezept ist einfach, lecker und kommt bei mir regelmäßig auf den Tisch!

    Antworten
  3. Delua88
    Delua88 kommentierte am 08.08.2016 um 15:14 Uhr

    wird ich morgen wieder mal machen und zusätzlich mit Kichererbsen verfeinern

    Antworten
  4. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 08.01.2016 um 15:42 Uhr

    schmeckt gut, Zucker braucht es allerdings keinen, die Süßkartoffeln und Karotten sind süß genug :-)

    Antworten
    • Tanschi86
      Tanschi86 kommentierte am 02.11.2016 um 16:40 Uhr

      stimmt! Zucker lass ich auch weg!

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche