Süsser Seeteufel mit Reisnudeln und Paprika-Chutney

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Paprika-Chutney:

  • 750 g Paprikas
  • 250 g Zwiebel
  • 700 g Zucker
  • 100 ml Apfelessig
  • 1 Sternanis
  • 1 Teelöffel Senfsaat
  • 1 Teelöffel Koriandersaat
  • 1 Teelöffel Neugewürz (gemahlen)
  • Salz

Reisnudeln Mit Macadamia-Pesto:

  • 15 g Ingwer (frisch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 70 g Macadamianüsse (geröstet und gesalzen)
  • 2 Limetten (unbehandelt)
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 g Reisnudeln (ca. 6 mm breit, Asialäden)
  • 2 Jungzwiebel
  • 300 g Salatgurke
  • 0.5 Bund Koriandergrün

Seeteufel:

  • 800 g Seeteufel (Filet, küchenfertig)
  • 30 g Ingwer (frisch)
  • 3 EL Olivenöl
  • 15 g Zucker
  • 40 g Butter
  • Meersalz (grob)

Zubereitungszeit:

  • 1:40 Stunden plus Kühlzeit

V I T A L I N F O - P.P.:

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

1. Für das Chutney (am besten am Vortag) die Paprikas vierteln und entkernen. Paprikaviertel mit der Hautseite nach oben unter dem aufgeheizten Bratrost 6-8 Min. rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprikaviertel 10 Min. mit einem nassen Geschirrhangl bedecken, dann häuten und in zirka 1, 5 cm große Stückchen schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls in zirka 1, 5 cm große Stückchen schneiden. Zwiebeln und Paprika in einem Kochtopf mit Sternanis, Essig, Zucker, Senfsaat, Koriander und Neugewürz vermengen. Einmal aufwallen lassen, dann bei mittlerer bis schwacher Temperatur 60-70 Min. offen kochen, bis ein dickflüssiges, leicht glänzendes Chutney entstanden ist. mit Salz würzen und auskühlen.

2. Für den Pesto den Ingwer von der Schale befreien und fein würfeln. Knoblauch grob hacken. Von der Chilischote den Stielansatz entfernen, die Schote mit Kernen klein schneiden. Macadamianüsse mit Knoblauch, Chili und Ingwer im Blitzhacker fein zermahlen. Limetten heiß abwaschen und gut trockenreiben. Von 1 Limette die Schale fein abraspeln und unter die Nussmasse vermengen.

3. Die Schale der zweiten Limette in zarte Streifen schneiden bzw. in Zesten abziehen, 4 El Saft ausdrücken. Limettensaft und -schale mit ein klein bisschen Salz und Olivenöl zu einer Salatsauce durchrühren.

4. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser machen, abschrecken und abrinnen. Frühlingszwiebeln reinigen, das Weisse und Hellgrüne in sehr feine Streifchen schneiden.

Zwiebelstreifen für 10 Min. in kaltes Wasser legen, dann gut abrinnen. Die Gurke streifig abschälen, dann in Längsrichtung erst einmal in Scheibchen und dann in dünne, nudelartige Streifchen schneiden. Gurkenstreifen leicht mit Salz vermengen und in einem Sieb abrinnen. Koriandergrün von den Stielen zupfen und grob schneiden.

5. Nudeln und Gurkenstreifen vorsichtig mit Koriandergrün, Limettenvinaigrette und je der Hälfte Frühlingszwiebeln und Macadamia-Pesto vermengen und mit einem Klecks Paprika-Chutney auf Tellern anrichten.

6. Seeteufelfilets in 16 in etwa 2 cm dicke Scheibchen schneiden, den Ingwer von der Schale befreien und klein hacken.

7. Das Öl in 2 beschichteten breiten Bratpfannen erhitzen, die Fischscheiben darin bei starker Temperatur je Seite 1 Minute anbraten.

Den Zucker gleichmässig darüberstreuen, Fischscheiben auf die andere Seite drehen, so dass sie mit der Zuckerseite nach unten liegen. Die Butter und den gehackten Ingwer hinzfügen und den Fisch auf einer Seite leicht karamellisieren. Erneut auf die andere Seite drehen, mit ein kleines bisschen grobem Meersalz überstreuen, auf die Teller gleichmäßig verteilen und mit den übrigen Frühlingszwiebeln überstreuen. Restliches Chutney und übrigen Pesto getrennt dazu zu Tisch bringen.

Pesto und Chutney Zwei exotische Varianten Für den Pesto brauchen Sie ausser Macadamianüssen frischen Ingwer, Knoblauch, grüne Chili und Limettenschale. Diese Ingredienzien findet man mittlerweile in vielen gut sortierten Lebensmittelgeschäften.

Chutney in kleineren Mengen als im Rezept angegeben herzustellen, ist wenig sinnvoll. Das ist aber durchaus kein Problem, denn restliches Paprika-Chutney passt wunderbar zu Kochschinken, Spiegeleiern bzw. Hartkäse und hält sich im Kühlschrank bis zu zehn Tage.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Süsser Seeteufel mit Reisnudeln und Paprika-Chutney

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte