Süsse Hefefladen nach Art des Hauses

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Weizenmehl
  • 250 g Zucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 250 ml Milch
  • 1 Pk. Germ
  • 175 g Butter (weich)
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 EL Orangenblütenwasser
  • 6 Eier
  • 200 g Crème fraîche

Mehl zu einem Haufen in eine große Backschüssel sieben, eine Mulde in die Mitte drücken. 150 g Zucker und das Salz hinzfügen.

Germ in lauwarmer Milch zerrinnen lassen und in die Ausbuchtung gießen. 125 g Butter, Öl, Orangenblütenwasser und 4 Eier zufügen. Zunächst mit dem Knetvorsatz des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem Teig durchkneten. Eine Kugel formen, diese 1 Stunde in der abgedeckten Backschüssel gehen.

Den Teig wiederholt kneten, ein paarmal auf den Tisch aufschlagen, wiederholt zu einer Kugel formen und 2-3 Stunden aufgehen.

Das Backrohr auf 250 Grad vorwärmen (Umluft: 220 Grad ). Ein Blech mit Pergamtenpapier ausbreiten. Den Teig in 4 Portionen aufteilen und der Reihe nach die Fladen fertigen: Jede der Portionen auf der bemehlten Fläche möglichst dünn und rund auswalken, so dass die Scheibe gerade aufs Blech passt. Auf das Blech legen. Rundum in etwa 1 cm nach innen klappen, so dass ein Rand entsteht.

Für den Guss 2 Eier, Crème fraîche, 50 g sehr weiche Butter und 100 g Zucker mixen. Auf jeden Fladen ein Viertel der Menge gießen. Auf der zweitobersten Schiene 6-8 min backen. Lauwarm schmecken die Fladen ("Galettes") am besten.

Orientlaeden kaufen. Galettes, die nicht auf der Stelle gegessen werden, noch lauwarm einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Süsse Hefefladen nach Art des Hauses

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche