Süss-Saures Kaninchenragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kaninchen (circa 1.500 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronen (Saft)
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Zwiebeln (jung)
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 250 ml Weisswein; bzw. Apfelwein, Sherry - ganz nach Geschmack
  • 1 EL Aromatischer Essig

Eine Art Grundrezept für jede Art von hellem Fleisch. Man kann die süsssaure Note mit Balsamessig erzielen, aber auch mit jedem anderen edlen Essig - bspw. mit einem feinen Apfelessig (dann würde man als Schmorflüssigkeit einen Apfelwein verwenden), mit feinem Sherryessig (in diesem Fall wird man einen Sherry zum Schmoren verwenden) bzw. einem anderen aromatischen Essig aus Weiss- bzw. Rotwein. Als Faustregel gilt: Stets mit dem Ausgangsprodukt das angebratene Fleisch aufgießen, erst zum Schluss den Essig zur entsprechenden Abrundung hinzfügen. Kaninchen gibt es in der Zwischenzeit auch im Supermarkt.

Das Kaninchen wird in Stückchen geteilt - wenn man den Metzger nett bittet, macht er das eventuell. In der Fleischtheke des Supermarkts ist es sogar meist in Portionsstücke zerlegt.

Ansonsten ist es nicht weiter schwierig: Man löst die Keulen aus, teilt sie in Ober- und Unterschenkel, trennt die Vorderläufe ab und schneidet mit einem Küchenmesser den Rücken in drei bis vier Portionsstücke - es sei denn, man greift unsere Idee auf und beschränkt sich nur auf die Keulen und Läufe und nimmt den Rücken für das nächste Rezept. Denn der muss ohnehin früher aus dem Kochtopf, weil er so empfindlich ist und so rasch trocken wird.

Die Stückchen werden mit Saft einer Zitrone, Salz und Pfeffer eingerieben und in heissem Öl angebraten. Langsam rundherum golden rösten, aber dies bitte nicht auf zu kräftigem Feuer legen, damit das Fleisch sich gemächlich golden färben kann.

Knoblauch und Zwiebeln - je gewürfelt - und die Thymianzweige zufügen. Wenn das Ganze gut durchgeschmurgelt ist, Apfelwein, Sherry oder evtl. Weisswein aufgießen und das Fleisch bei geschlossenem Deckel weich dünsten - das dauert ca. eine Stunde.

Zum Schluss mit einem feinen Essig nachwürzen. Dazu gibt es krumiges Weissbrot oder ein Kartoffelpüree.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Süss-Saures Kaninchenragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche