Süss-Saure Sauce, mit Rübli und Sojasprossen - Zu Fleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Jungzwiebel
  • 2 Rübli; Karotten
  • 80 g Sojasprossen
  • 4 Scheiben Ananas
  • 150 ml Ananassaft
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Maizena
  • 1 EL Tomatenketchup
  • Sojasauce

Servierbeispiel:

  • 4 Truthahnschnitzel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Erdnussöl

Servierbeispiel: Truthahnschnitzel an süß-saurer Sauce

Es hat schon etliche süß-saure Saucen gegeben, diese schmeckt allerdings wegen der Karotten und Sojasprossen doch ein wenig anders.

Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönen Stengelteilen in feine Ringe schneiden. Die Rübli von der Schale befreien, zu Beginn in Längsrichtung in schmale Scheibchen, dann in feinste Streifchen schneiden.

Die Sojasprossen in ausreichend kochend heissem Wasser 1 Minute blanchieren, abschütten und gut abrinnen.

Die Ananasscheiben in Stückchen schneiden.

Ananassaft, Wasser und Maizena durchrühren, das Tomatenketchup beigeben.

Die Truthahnschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, im heissen Öl derweil insgesamt 6 bis 8 min auf beiden Seiten rösten. Herausnehmen und warm stellen.

Wenn nötig ein klein bisschen Öl nachgiessen. Gemüse und Ananas beifügen und unter Wenden 1 Minute weichdünsten. Mit der Ananassaftmischung löschen und so lange machen, bis die Sauce eine glänzende, leicht gebundene Konsistenz hat. Mit Sojasauce und Salz nachwürzen.

Die süß-saure Sauce über die Truthahnschnitzel anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Süss-Saure Sauce, mit Rübli und Sojasprossen - Zu Fleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte