Strudeltoertchen Mit Vanille-Rhabarber-Kompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Vanillesauce:

  • 125 g Schlagobers
  • 125 ml Milch
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 60 g Zucker
  • 3 Eidotter (Grösse M)

Strudeltoertchen:

  • 350 g Mehl
  • Mehl (zum Dünsten)
  • 1 Ei, Gewichtsklasse M
  • 1 EL Öl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Fett (zum Frittieren)

Sauerrahmcreme:

  • 500 g Sauerrahm
  • 0.5 Limette (Saft und Schale davon)
  • 125 ml Läuterzucker (*)
  • 4 Gelatine (weiss)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Rhabarberkompott:

  • 500 ml Apfelsaft
  • 125 ml Weisswein
  • 125 ml Läuterzucker (*)
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 4 Rhabarberstangen; in 4 cm großen Stücken
  • 2 EL Maizena (Maisstärke)

(*) Läuterzucker machen: Zucker und Wasser zu selben Teilen aufwallen lassen, durchrühren und zu einer dicklichen Konsistenz kochen. Für ein Viertel l Läuterzucker benötigt man etwa 200 ml Wasser und 200 g Zucker.

Für die Vanillesauce Schlagobers und Milch in eine geeignete Schüssel Form, Vanillemark und Vanilleschote zufügen und darin eine Nacht lang ziehen. Als nächstes die Schote entfernen, Milch-Schlagobers-Mischung mit Zucker aufwallen lassen. Die Dotter mixen, kochende Milch hineinrühren und alles zusammen auf dem Wasserbad so lange rühren, bis die Sauce schön dicklich ist.

Mehl auf die Arbeitsplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Ei, Öl, 150 ml Wasser und Salz einfüllen und alles zusammen zu einem glatten Teig zusammenkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und 1-2 Stunden ruhen. Dann auf einem bemehlten Geschirrhangl auswalken und hauchdünn ausziehen. Mit einem Ausstecher 20 Kreise mit einem Durchmesser von 5 cm ausstechen und diese in heissem Fett goldgelb frittieren.

Für die Sauerrahmcreme Sauerrahm mit Limettensaft, Limettenschale und Läuterzucker glatt rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass in einem Töpfchen bei mässiger Temperatur zerrinnen lassen und in die Oberscreme rühren. Im Kühlschrank fest werden.

Für das Kompott Apfelsaft, Weisswein und Läuterzucker mit dem Vanillemark zum Kochen bringen. Die Rhabarberstücke im Bratensud blanchieren, herausnehmen, abrinnen und abgekühlt stellen. Den Bratensud um 1/3 kochen und mit der Maizena (Maisstärke) binden, auskühlen.

Zum Schluss die Rhabarberstückchen einfüllen. Die Sauerrahmcreme mit dem Spritzbeutel auf die frittierten Strudelblätter dressieren.

Die Törtchen mit Staubzucker überstreuen. Mit Vanillesauce und Rhabarberragout zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Strudeltoertchen Mit Vanille-Rhabarber-Kompott

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche