Streuselkuchen mit Erdbeerkern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

Für die Füllung:

Für den Streusel:

Für den Streuselkuchen erst den Teig zubereiten.

Für den Teig Mehl und Backpulver vermischen und mit einem Knethaken mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie umwickeln. Für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Für die Fülle die Erdbeeren klein schneiden. Im Zucker wälzen und kurz ziehen lassen.

Mit zwei Drittel des Teiges den Boden einer 26 cm Durchmesser befetteten Backform auslegen und bei 12 Minuten in Backofen backen.

Die Erdbeeren in einen Topf geben und aufkochen lassen. Abseihen und den Saft auffangen.

Einige Esslöffel des Saftes mit dem Maizena gut vermischen, damit sich später keine Klumpen bilden.

Den Saft im Topf aufkochen lassen und die Maizena-Mischung unterrühren. Nun die Erdbeeren hinzufügen und noch einmal kurz köcheln lassen.

Den Boden aus dem Backofen nehmen und etwas auskühlen lassen.

Für die Streuseln sämtliche Zutaten vermischen und so lange mit den Händen verarbeiten bis sich grobe Bröseln gebildet haben.

Aus dem restlichen Teig einen ca. 2 cm breiten Rand formen und in die Backform drücken.

Die Fülle in die dadurch gebildete Mulde füllen und alles mit den Streuseln gut bedecken.

Den Streuselkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft 40 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp

Achtung! Der Streuselkuchen muss vor dem Servieren gut auskühlen, da die Fülle sonst noch nicht gestockt ist und einfach aus dem Teigmantel rinnt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare7

Streuselkuchen mit Erdbeerkern

  1. KarinD
    KarinD kommentierte am 09.04.2015 um 17:30 Uhr

    toll

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 06.04.2015 um 18:07 Uhr

    das heißt die Fülle verhält sich wie Marmelade?

    Antworten
    • Evita1992
      Evita1992 kommentierte am 07.04.2015 um 10:12 Uhr

      Sie ist anfangs etwas flüssiger und prinzipiell wesentlich weniger süß, als Marmelade.

      Antworten
  3. mai83
    mai83 kommentierte am 02.04.2015 um 17:15 Uhr

    dazu Eis und Schlagobers - herrlich

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 07.06.2015 um 13:55 Uhr

      Ich finde das Rezept selbst schon sehr gut, aber mit Eis und Schlag klingt das ganze noch viel besser :)

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche