Straussensteak mit Schmandkartoffeln und Rotweinsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Straussensteaks::

  • 4 Straussensteaks à 160 g (am besten von der Brust)
  • Neugewürz (gemahlen)
  • 1 Limette, Schale davon
  • 2 Knoblauchzehen, abgeschält un gehackt
  • 4 Thymian (Zweig)
  • 2 Rosmarin (Zweig)
  • 50 ml Olivenöl
  • 20 g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Weissbrotbrösel (frisch)
  • 2 EL Butter (flüssig)

Schmandkartoffeln::

  • 800 g Erdapfel (festkochend)
  • 300 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • Kümmel
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 80 g Bergkäse

Rotweinsauce::

  • 2 Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 20 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 0.5 EL Paradeismark
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 40 ml Balsamicoessig
  • 300 ml Rotwein
  • 150 ml Dunkler Bratenfond
  • Salz
  • Pfeffer

Straussensteaks: Die Steaks leicht plattieren, mit Limettenschale, Neugewürz, Knoblauch, Kräutern und Olivenöl mischen und ein wenig einmarinieren. Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Die Straussensteaks darin mit den Kräutern der Marinade gemächlich rösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die gebratenen Straussensteaks dünn mit dem Senf bestreichen, mit den frischen Weissbrotbröseln überstreuen und mit der Butter beträufeln. Unter dem Backofengrill goldbraun überbacken.

Schmandkartoffeln: Die Erdäpfeln in ausreichend Salzwasser nicht ganz weich machen, von der Schale befreien und jeweils nach Grösse halbieren oder evtl. ganz. Den Sauerrahm bzw. Crème fraiche mit Salz und Pfeffer durchrühren. Die Erdäpfeln in der heissen Butter mit dem Rosmarin goldbraun anbraten, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und in eine feuerfeste Form Form. Schalotten und Knoblauch darauf streuen, den Sauerrahm bzw. Crème fraiche gleichmässig darauf aufstreichen und mit dem geriebenen Bergkäse überstreuen. alles zusammen im Backrohr bei 200 °C 20 min goldbraun backen.

Rotweinsauce: Zwiebeln und Knoblauch in Butter anbraten. Den Zucker sowie das Paradeismark beifügen, kurz mitrösten. Rosmarin und Thymian dazugeben, mit dem Balsamessig löschen und mit dem Rotwein aufgiessen. alles zusammen auf die Hälfte kochen, durch ein Sieb passieren und den dunklen Bratenfond beifügen. Abermals reduzieren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Straussensteak mit Schmandkartoffeln und Rotweinsauce

  1. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 20.05.2015 um 08:05 Uhr

    Toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche